Mit Kriggedull bist du für jedes Missgeschick gerüstet

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

„Die Freiendiezer waren schon immer Macher. Wenn etwas anstand, haben sich ein paar zusammengetan und dann wurde das erledigt“, erzählt Michael Brötz stolz. Michael ist gerne aktiv in der Gemeinde und legt großen Wert auf die Bezeichnung „Freiendiezer“: „Das ist ein ganz heißes Thema.“

1938 wurde die traditionell landwirtschaftlich geprägte Ortschaft nämlich nicht ganz freiwillig in die Stadt Diez eingemeindet. Doch ihre Eigenständigkeint haben sich die Bewohner bewahrt. Das beweist auch das Engagement von Michael im Heimatverein. Diesen hat er nicht nur selbst mitbegründet, sondern ist auch Vorsitzender.

Ursprünglich begann alles mit der „Erneuerung“ der Freiendiezer Kirmes und deren Verlegung von der Turnhalle in ein Festzelt. Vom Erfolg der Zeltkirmes beflügelt, suchten sich die Organisatoren schnell neue Ziele. Die Wahrung der Tradition steht dabei immer im Mittelpunkt: Einen kleinen Adventsmarkt auf dem Dorfplatz ausrichten, Bänke erneuern und Bäume pflanzen. Sie sind halt Macher, die Freiendiezer.

„Kriggedull“ ist für Michael ein typischer Begriff aus seiner Heimat. Hättest du gewusst, was es bedeutet?

Heute im Mundarträtsel – Bläster

Rita Simon aus Rennerod im Westerwald erklärt den Mundart-Begriff „Bäister“ auf Wäller Platt. Um dieses Dialekt-Wort dreht sich sogar ein ganzes Lied.  mehr...

Was bedeutet "Korscht"?

Michael Brötz ist stolzer Freiendiezer und "Korscht" ist für Michael ein typischer Begriff aus seiner Heimat zwischen Taunus und Westerwald. Hättest du gewusst, was es bedeutet?  mehr...

Wissen Sie, was ein „Traubedrigger“ ist?

Ulrike Neradts Herz schlägt für die Mundart. Sie möchte etwas zum Erhalt der regionalen Sprache im Rheingau beitragen. In unserem Beitrag erklärt sie den Begriff „Traubedrigger“.  mehr...

Erst Punk, dann Einsiedler – Bruder Otto lebt als Eremit

Bruder Otto lebt allein als Einsiedler in einem Haus in Wolfach, in der Jakobuskapelle am Rande des St. Jakobswegs im Schwarzwald. Er ist gerne allein, aber so ganz auf Menschen verzichten kann er nicht.  mehr...

Johannas Herz schlägt auf der rechten Seite

Von Geburt an schlägt Johannas Herz auf der rechten Seite. Die Ärzte haben ihr damals eine Lebenserwartung von nur zwei Jahren prognostiziert. Heute ist sie 30 Jahre alt.  mehr...

Perücken für den guten Zweck

Bettina hat sich ein besonderes Ehrenamt ausgesucht: Sie arbeitet gespendete Perücken auf, damit sie an betroffene Krebspatientinnen weitergegeben werden können, die sich sonst kein Zweithaar leisten könnten.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...