Werner Simon aus Rennerod im Westerwald erklärt den Mundart-Begriff „Hauserling“ auf Wäller Platt

Dauer

Seit knapp 60 Jahren ist der Westerwälder Werner Simon in der Fastnacht aktiv. Und als „Renneroder-Original“ spricht er natürlich auch mit Leib und Seele Wäller Platt. Schon als Kind hat der heute 72-Jährige Mundart-Vorträge gehalten. Im Westerwald und in seiner Heimatgemeinde Rennerod ist Werner Simon fest verwurzelt.


Früher war er „Kämmerer“, also Leiter der Finanzabteilung der Verbandgemeinde. Seit er pensioniert ist, ist er hauptsächlich ehrenamtlich engagiert: Er ist Kassenwart beim DRK, Mitglied im Fußballverein, war 40 Jahre im Gesangsverein und musiziert auch heute noch zweimal im Monat bei Seniorennachmittagen. Außerdem schreibt er die Stadtchronik der 4.000-Einwohner Gemeinde. Diese war bis zur Wiedervereinigung 1990 übrigens der geografische Mittelpunkt der Bundesrepublik.