Food-Sharing: Nie mehr Essen für die Tonne

Dauer

Millionen Tonnen Lebensmittel landen jährlich im Müll. Fast ein Drittel aller Nahrungsmittel, schätzen Ernährungsorganisationen. Anne Olschewski aus Diez konnte das nicht akzeptieren. Sie schloss sich dem Netzwerk „foodsharing“ an, einer Initiative gegen Lebensmittelverschwendung, und wurde selbst zur ehrenamtlichen Lebensmittelretterin.

„Wir nehmen eigentlich alles mit, bis auf das, was wirklich schimmlig ist. 'Mindesthaltbarkeit' heißt ja nicht, dass es nachts ab 12 Uhr giftig ist, wie immer noch manche Leute denken.“

Wer sich, wie Anne Olschewski, engagieren möchte: Lebensmittelretter gibt es in ganz Deutschland!

Mehr Heimat