Lahm, träge, trutschig: Der Braddelpitter hat's nicht einfach

Dauer

„Der Westerwald wird mich nicht los. In meiner Schule ist es so, dass alle direkt nach dem Abitur raus wollen, bloß weg in die große Stadt. Ich würde zwar auch gerne zum Studieren in eine größere Stadt gehen, aber ich komme auch wieder hierhin zurück.“ Für Neele Müller (17) ist der Westerwald eine ganz besondere Ecke in Rheinland-Pfalz. Nicht nur, weil sie dort aufgewachsen ist.

„Es ist einfach Heimat. Es ist die Natur, es sind die Wälder. Man kann einfach raus gehen, im Grünen sein. Und dass sich hier jeder kennt und versteht. Seine Eigenarten haben kann. Stur sein. Es ist schön und hier ist man einfach zu Hause.“

Neeles Traum ist es, Theologie zu studieren und später im Bereich Öffentlichkeitsarbeit zu arbeiten. Ehrenamtlich ist sie schon sehr viel unterwegs, unterstützt ihre Kirchengemeinde, indem sie Unterricht für Messdiener gibt und Gottesdienste plant.