Timbersport mit Axt und Motorsäge - Alrun Uebing liebt das Sportholzfällen

AUTOR/IN
Dauer

Alrun Uebing braucht kein Fitnessstudio! Die 45-Jährige aus Moschheim im Westerwald ist eine der besten Sportholzfällerinnen Deutschlands. Sie tritt bei den Timbersports-Wettkämpfen in drei Disziplinen an: Stock Saw (Motorsäge), Single Buck (2-Meter-Handsäge), Underhand Chop (Axt). Die ehemalige Leichtathletin trainiert fast jeden Tag und liebt es besonders, sich beim Holzhacken und Sägen voll zu verausgaben.

„Man kann den ganzen Körper und seine ganze Kraft einsetzen und zeigen, was man kann.“

Vom Probetraining zu den Deutschen Meisterschaften im Timbersport

Alrun ist begeistert vom Sportholzfällen. Dabei hat die Diplombiologin, die eigentlich als Sozio-Therapeutin arbeitet, den Sport erst 2017 für sich entdeckt. „Durch Zufall habe ich von einem Probetraining für Frauen erfahren. Da habe ich Feuer gefangen.“ Seither ist sie nicht mehr zu bremsen. Bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft 2017 landete sie direkt auf Platz vier. Ein Jahr später holte sie dann den zweiten Platz. „Ich hätte gar nicht damit gerechnet, dass ich das schaffe. Dass ich da vorne mit dabei sein darf, ist großartig!“ Was wird 2019 wohl für die Westerwälderin drin sein?