Bushcraften, Preppen, Survival – eine Überlebens-Künstlerin aus dem Westerwald

Dauer

„Da habe ich Blut geleckt und das war sofort meins.“ Seit anderthalb Jahren ist Roxanne begeisterte Bushcrafterin und damit eine von wenigen Frauen, die dieses Hobby betreiben.

„Das ist für eine Frau, wenn man alleine ist, schon schwierig. Da gibt es Männer, die denken, wenn sie mit einer Frau in den Wald gehen, dass dann nicht nur Bushcrafting abläuft.“

Um Gleichgesinnte zu finden, geht sie deshalb einmal pro Woche auf ihrem Instagram-Kanal mit dem Bush-Huscher-Report live. Dort interviewt sie andere Bushcrafter und erzählt von ihrem Bushcrafterlifestyle. „Ich habe mittlerweile schon eine kleine Community. Wenn ich live gehe, dauert das 1-2 Minuten, dann sind schon alle Zuschauer da. Die Kommunikation untereinander ist auch toll, die grüßen sich dann gegenseitig. Mit vielen von denen, die ich dort kennen gelernt habe, gehe ich auch raus. Es stehen noch ganz viele Touren dieses Jahr an. Und natürlich möchte ich als Bushcrafterin auch meine Region anpreisen und zeigen, wie schön es hier ist.“