Höhlentauchen trotz Schlaganfall – Salvatore hat eine neue Höhle entdeckt

Stand
AUTOR/IN
Claus Hanischdörfer
ONLINEFASSUNG
Simone Müller

Salvatores Traum: einen unbekannten Raum in der Wimsener Höhle zu entdecken. Doch als er endlich einen neuen Höhlengang findet, erleidet der Höhlentaucher einen Schlaganfall.

Es hat mir geholfen, ein Ziel zu haben, das so großartig ist, dass ich all meine Kräfte zusammengenommen und darauf hingearbeitet habe.  

Salvatore hat eine große Leidenschaft, nämlich das Höhlentauchen. Die Wimsener Höhle auf der Schwäbischen Alb hat es ihm besonders angetan. Sein größter Traum: dort einen neuen, noch unbekannten Raum zu entdecken. Fast 10 Jahre lang sucht er vergeblich. Doch dann findet er 2017 einen unerforschten Gang. Bevor er den jedoch erkunden kann, bekommt er einen Schlaganfall.

Höhlentauchen als Motivation nach Schlaganfall 

„Die größte Angst war, dass ich nie wieder würde tauchen können. Mit dem Gedanken konnte ich mich nur schwer abfinden.“ Er gibt nicht auf, geht zur Reha und trainiert ständig Gleichgewicht und Koordination. Und tatsächlich kann er knapp ein Jahr später wieder in der Wimsener Höhle tauchen gehen. Am Ende des Ganges erfüllt sich dann sein Traum: Er kann auftauchen und einen bis dahin unentdeckten Raum betreten.  

 Doch auch danach ist er mit seinem Hobby noch nicht am Ende angelangt. 

Fürs Höhlentauchen gibt es kein zeitliches Limit. Meine Partnerin sagt immer: Mach dir keine Gedanken. Setz dir als Ziel: Höhlentauchen noch mit 80! 

Mehr Heimat

Mareike rettet Eichhörnchen in Not

Großes Herz für kleine Tiere. Mareike Schuh hat in Kausen im Westerwald eine Auffangstation für hilfsbedürftige Eichhörnchen gegründet. Sie ist im Verein Eichhörnchen Notruf e.V.

Stand
AUTOR/IN
Claus Hanischdörfer
ONLINEFASSUNG
Simone Müller