STAND

Ich bin Fabian, Autor, Videojournalist, Produzent und jetzt Multimedia-Redakteur bei SWR Heimat. Relevante Themen aufzuarbeiten und Geschichten zu erzählen oder besser, Menschen ihre Geschichte erzählen zu lassen, ist mir wichtig.

Denn eine vielfältige Gemeinschaft kann nur entstehen, wenn Menschen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen einander kennenlernen und sich austauschen. So können wir unsere eigenen Vorurteile ausräumen.

Das Wichtigste dabei, erst einmal bei sich selbst anzufangen. Und der beste Weg seinen eigenen Horizont zu erweitern, ist Reisen. Ein dreiviertel Jahr humanitäre Arbeit in Mexiko hat mich sehr geprägt und mein Interesse für gesellschaftliche Zusammenhänge wachsen lassen. Also habe ich Politikwissenschaft und Soziologie studiert und bin im Anschluss zum Regiestudium an die Filmakademie Baden-Württemberg gegangen.

Die eine Heimat gab es für mich noch nie, dazu gibt es zu viele spannende Orte und Menschen. Aber in der SWR-Heimat fühle ich mich zu Hause, weil ich hier all das machen kann, was mir Freude macht: Menschen kennenlernen, Reisen, Geschichten erzählen und Menschen ihre Geschichte erzählen lassen. Also erzähl uns deine, damit wir alle daran teilhaben können und zusammen eine vielfältige offene Gesellschaft erschaffen.

#klardenker #pferdejunge #arbeitstier #nudelnmitsoße #nachschlag #allzweckwaffe #outdoor #sportskanone #nachdenklich

Mehr von Fabian

Sich Daheim fühlen

Erst Haushälterin dann Software-Entwicklerin  mehr...

Enrique ist Mr. Gay Germany

Enrique Doleschy hat einen Fulltime-Job als Finanzberater und ein Fulltime-Ehrenamt als amtierender Mr. Gay Germany. Der Contest ist mehr als nur ein Schönheitswettbewerb.  mehr...

Ein Leben als Fashion-Influencerin

„Meine Follower sind alle zu 100 Prozent echt! Ich halte nichts davon, Likes oder Follower zu kaufen.“  mehr...

Cat Calls of Mainz

Es dauerte keine fünf Minuten – Nachdem wir die ‚Aufsager‘ für den Anfang des Films aufgezeichnet haben, laufen wir zusammen mit Hannah, Lea, Isabelle und Melina von "Cat Calls of Mainz" zum Mainzer Hauptbahnhof. Das erste was passiert: Die vier werden sexuell belästigt und einer der „Heimat“-Autoren wird zum Chef der Gruppe erklärt, weil er ein Mann ist. Während der Dreharbeiten kam es zu zwei weiteren Belästigungen. Hannah, Lea, Isabelle und Melina sind Studentinnen aus Mainz, die das Projekt „Cat Calls of Mainz“ rund um den Weltfrauentag 2020 gestartet haben. Angelehnt an zahlreiche andere Cat-Calls-Projekte in der ganzen Welt: „Wir haben uns das erst eigentlich nur für eine Woche vorgenommen – Nachrichten zu empfangen und kreiden zu gehen. Dann war die Woche vorbei und wir haben gemerkt: Wow, das findet jetzt schon viel Resonanz. Dann gab es für uns keinen Grund aufzuhören.“ Kreiden gehen bedeutet, sie schreiben mit Kreide sogenannte „Cat Calls“, also in der Regel verbale sexuelle Belästigungen, mit Kreide auf die Straße. Alles Belästigungen, die jemand erlebt und ihnen auf ihrem Instagram-Kanal zugeschickt hat. „So werden Leute mit dieser sexistischen Problematik konfrontiert, die sonst das Privileg haben, damit nicht in Berührung zu kommen.“ Das sei ihnen super wichtig, sagt Lea, eine der Mitinitiatorinnen der Gruppe. Aber es geht ihnen vor allem um die Opfer. „Dass Betroffene die Möglichkeit haben, sich diesen Raum zurückzuerobern, in dem ihnen etwas Schlimmes passiert ist. Man hat so ein starkes Ohnmachtsgefühl, wenn man das im Alltag ständig erleben muss.“ So möchten sie etwas in der Gesellschaft verändern und für das Thema sensibilisieren.  mehr...

Der Elsa-Meister

„Ich kenne 90 Prozent der Namen der etwa 1.400 Bewohner der Elsa. Und alle Wohnungsnummern der über 600 Wohnungen. Das ist auch meine Pflicht als Hausmeister.“  mehr...

Tiernotretter in Ludwigshafen

Michel Sehr ist Animal Control Officer, also Tiernotretter. Tiere retten gehört zwar zu seinem Aufgabengebiet, oft ist er aber auch bei Wohnungsräumungen von Tierhaltern dabei.  mehr...

Einmal Weck, Worscht und Woi - Das erste Mainzer Marktfrühstück 2019

Einmal Weck, Worscht und Woi - Das erste Mainzer Marktfrühstück 2019 im Schnelldurchlauf! Wart ihr auch dabei?  mehr...

Ex-Rocker Carlo – Ein Aussteiger erzählt von der Motorradgang

Seine Freunde wurden erschossen, erdolcht oder totgeschlagen. Er selbst schoss auch. In zwölf Jahren unter Rockern hat Carlo viel erlebt. Jetzt ist er Prediger und Stadtradt  mehr...

15 Jahre Müllmann: Manuel kämpft immer wieder mit Vorurteilen

Seit 15 Jahren arbeitet Manuel Lippmann als Müllmann in der Pfalz. Vorurteile, wie der Gestank, gehören zu seinem Berufsbild und trotzdem macht er die Arbeit sehr gerne.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN