Weltmeisterin im Schreibmaschine schreiben

STAND
AUTOR/IN
SWR

Keiner tippt schneller: Die 97-jährige Lore aus Stuttgart hat mehrere Weltmeisterschaftstitel im Schreibmaschine schreiben gewonnen.

"Die Reisen zu den Weltmeisterschaften waren schon immer etwas Besonderes – ich durfte ja in den tollsten Hotels wohnen. Das behalte ich schon in Erinnerung."

Vierfache Weltmeisterin

In den fünfziger Jahren war sie eine Berühmtheit: Lore hatte die schnellsten Finger der Welt. Keine tippte so schnell wie sie. Mit über 16.000 Anschlägen in 30 Minuten gewann sie 1955 ihren ersten Weltmeistertitel im Schnellschreiben auf der mechanischen Schreibmaschine. Insgesamt ist sie vier Mal Weltmeisterin im Schnellschreiben geworden. 1959 gewann sie dazu auch im Sicherheitsschreiben: Das Schreiben ohne Fehler.

Bescheiden geblieben

Heute ist Lore 97 und lebt in Stuttgart. Sie ist trotz der vielen Titel bescheiden geblieben, hat immer als Sekretärin ihr Geld verdient. Dazu unterrichtete sie Maschineschreiben und Stenografie an einer Berufsfachschule - mit einem Computer hat sie sich nie beschäftigt.

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

Schwäbische Doktorin Sommer auf Instagram und TikTok

Joy aus Nürtingen ist mit schwäbischen Comedy-Videos super erfolgreich auf Instagram und TikTok. Als Vorbild berät sie auch viele Jugendliche bei Liebeskummer und anderen Problemen.  mehr...

Unruhe, Flucht und Frieden: Mulugeta verarbeitet sein Schicksal in der Kunst

Mulugeta musste seine Heimat Eritrea verlassen und lebt seit drei Jahren im schwäbischen Balingen. Seine Fluchterlebnisse bringt er mit Farbe und Formen kunstvoll zu Papier.  mehr...

Blick auf die Stadt und Gesellschaft

Jens hat einen besonderen Blick auf Stuttgart und die Haußmannstraße. Wenn er aus der gläsernen Fassade blickt, erspäht er viel Schönes. Doch er übt Kritik an der Gesellschaft.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR