Endlich wieder Menschen auf Straßenfesten treffen

STAND
AUTOR/IN
Frederik Schell

Schon Mitte des Jahres kann Marcia aus Backnang sagen, was ihr absolutes Jahreshighlight ist: Das Backnanger Straßenfest. Sie hat in den letzten zwei Corona-Jahren vor allem die spontanen Begegnungen mit Bekannten und Freunden dort vermisst.

Marcia auf dem Wochenmarkt in Botnang (Foto: SWR)

Zufallsbegegnung auf dem Backnanger Wochenmarkt. Wir waren unterwegs, um spontan mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Dabei haben wir Marcia getroffen.  
 

Straßenfest nach zwei Jahren Pause 

Marcia hat sich nach langen zwei Jahren Kontaktbeschränkungen und Lockdowns nach Menschen und Veranstaltungen gesehnt. Deshalb hat sie sich mega gefreut, dass das Straßenfest in Backnang dieses Jahr wieder stattgefunden hat. „Weil wir dann einfach immer lustig drauf sind und es dann immer viel zu lachen gibt, das ist echt richtig schön. Das ist immer mein Highlight und zwei Jahre wurde es uns genommen.“ Die 27-Jährige ist in Backnang groß geworden – das Straßenfest ist für sie Pflicht. „Ich habe mir extra Urlaub genommen. Da ich am Straßenfest immer Geburtstag habe, sind alle meine Freunde zum Vorglühen bei mir.“

Die Leute dort waren das Highlight 

Mit dem Straßenfest verbindet Marcia Heimatgefühl und Vertrautheit. Das Schöne sind für sie die spontanen Begegnungen auf dem Fest mit Freunden, Freundinnen und Bekannten. „Meistens verlieren wir uns, aber dann ist man für niemanden mehr verantwortlich, was auch cool ist. Dann bin ich oft allein so ein bisschen unterwegs, weil du eh immer so viele Leute kennst. Das ist echt schön. Du triffst Leute, mit denen du dich nie verabreden würdest, aber bei denen es trotzdem total schön ist, sie zu sehen.“

Dem Wetter zum Trotz 

Und auch wenn es dieses Jahr am Straßenfest geregnet hat, nichts kann Marcia ihre Freude am Straßenfest nehmen. „Ich habe extra Regenponchos gekauft, damit niemand auf die Idee kommen könnte, dass wir nicht auf das Fest gehen.“ Es gibt eben doch kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.  

Mehr Heimat

Blick in die Sterne

„Die Sonnenfinsternis 1957 habe ich als Schüler mit meinem Opa angeschaut. Mit einer Kerze haben wir ein Glas angerußt und dadurch die Sonne beobachtet.“  mehr...

Tierisch engagiert

Sandra aus Plochingen ist seit 2014 bei der Tierrettung. Sie hilft verletzten oder gefundenen Tieren. Nicht immer ein leichter Job.  mehr...

Liebe fürs Handwerk - Marie ist Schreinermeisterin

Für Marie aus Geislingen an der Steige ist schon früh klar: Sie will mit den Händen arbeiten. Ihr Traumberuf: Schreinerin. Das ist bis heute genau ihr Ding.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Frederik Schell