Liebe dich selbst

Dauer

Bernadeta aus Stuttgart ist selbstständig und betreibt ein Fitnessstudio. Sich selbst zu akzeptieren und ihren eigenen Körper zu lieben - das musste Bernadeta erst lernen. Bis vor wenigen Jahren litt sie unter Bulimie. Doch sie hat die Krankheit besiegt und möchte diese Selbstliebe nun an Frauen weitergeben.

„Sich selbst so anzunehmen wie man ist, das ist das Wichtigste. Es geht um den gesunden Umgang mit einem selbst und nicht um den Kampf gegen die Kilos, den ich auch selbst geführt habe.“

Bernadeta, 36, Fitnessstudio-Besitzerin

Wenn sich Bernadeta heute im Spiegel anschaut, dann liebt sie, was sie sieht. Noch vor wenigen Jahren wäre das undenkbar gewesen: Bernadeta litt unter Bulimie. Ihre eigenen Erfahrungen gibt sie in Vorträgen über Gesundheit und Ernährung weiter:

"Meine Message an die Frauen: Liebt euch selbst und lasst euch von anderen nicht beeinflussen.“

Trügerisches Bild

Dass sie selbst Bulimie hatte, wussten viele ihrer Kundinnen nicht. "Die Frauen haben vor einigen Monaten von meiner Bulimieerkrankung erfahren. Sie waren total schockiert, weil sie es mir nicht angesehen haben. Aber eine bulimische Frau bleibt äußerlich ganz normal, man kann nicht erkennen, dass sie krank ist."

Zusammenhalt

Mit ihrem eigenen Fitnessstudio hat sich Bernadeta einen Traum erfüllt: "Ich wollte mich unbedingt selbstständig machen. Dabei ist mir die Nähe zu meinen Kundinnen sehr wichtig. Es ist schön ihre Erfolge zu sehen. Wir sind offen zueinander und unterstützen uns gegenseitig." Bernadeta möchte auch anderen Frauen vermitteln: Liebe dich selbst! Eine Erkenntnis, die ihr eigenes Leben gerettet hat:

"Ich weiß jetzt, dass ich für mein Leben verantwortlich bin, dass ich mein Leben steuern kann. Es kommt alles so, wie es kommen soll. Darüber mache ich mir keine Sorgen mehr."

Mehr Heimat