STAND
AUTOR/IN
Dauer

„Man versucht, andere Wege zu finden."

Francesco, 33, und Koray, 28, Musiker aus Stuttgart

„Es ist ein komisches Gefühl, dass wir diesen Sommer nicht so viel spielen werden - wenn wir überhaupt spielen werden. Das gab es noch nie für uns. Wir haben immer Straßenmusik gemacht, immer auf Festivals gespielt. Dieser Gedanke macht uns nachdenklich, aber so geht es jedem momentan und wir machen das Beste daraus.“

Dieser Sommer ist anders

Vor Publikum zu spielen, liegt in der DNA von Francesco und Koray: „Die Stuttgarter Königstraße ist und war immer wie ein Proberaum für uns, da haben wir ganz viel ausprobiert. Wenn man einen Song schreibt, ist es doch voll geil, wenn man den direkt ausprobieren kann, vor Publikum. Das Schönste ist, wenn Leute bei deinem eigenen Song einfach komplett mitsingen. Das berührt einen schon sehr.“

Mehr Heimat

Warum wird man mit 30 Jahren ein Priester?

Jungpriester Simon liebt seinen Job: „Wo hat man sonst die Möglichkeit, Menschen von Geburt bis zum Tod zu begleiten und mit ihnen ein Stück ihres Lebenswegs zu gehen.“  mehr...

Mit Handicap in der Landwirtschaft

Der Kleinsägmühlerhof in Altleiningen ist ein Demeter-Betrieb und eine Einrichtung der Lebenshilfe. Hier leben und arbeiten Menschen mit Behinderung inklusiv trotz Handicap.  mehr...

Ohrwürmer für eine bessere Welt: Joana macht seit 50 Jahren Musik

Mit Liedern allein kann man die Welt nicht verändern, aber man kann mit ihnen für die Demokratie kämpfen. Joana aus Bad Schönborn ist Chansonsängerin und hat gerade ein neues Album veröffentlicht - mit Revolutionsliedern.  mehr...