Eine Frau im Männerberuf: Tainara ist Landschaftsgärtnerin

STAND
AUTOR/IN
Isabel Heiner
Robert Müller

Tainara aus Stuttgart behauptet sich als Frau in einem Männerberuf. Als Landschaftsgärtnerin ist sie körperlich harte Arbeit gewohnt. Und irritiert damit den ein oder anderen männlichen Kollegen.

„Manche Männer kommen nicht so gut damit klar, dass ich in einem Männerberuf arbeite.“

Eine Sache war für Tainara nach ihrem Abi definitiv klar: "Ich wollte auf keinen Fall bei Daimler den ganzen Tag am Band stehen." Deshalb jobbt sie momentan als Landschaftsgärtnerin. Eine harte Arbeit, an die sie sich erstmal gewöhnen musste, aber der Körper passt sich schnell an, sagt sie.

„Meine Kollegen akzeptieren mich, aber wenn ich zum Beispiel auf einer Baustelle eine Toilette benutze, schauen mich fremde Bauarbeiter oft komisch an."

Trotzdem macht sie den Job gerne, weil er abwechslungsreich ist und sie dadurch viel an der frischen Luft sein kann. „Jetzt arbeite ich hier erstmal noch bis Dezember und gehe dann auf Reisen nach Südafrika, Asien und Brasilien - da bin ich nämlich geboren.“

MEHR HEIMAT

Karim und Layth

Karim und Layth

Tübingen

Andreas schwimmt mit Haien

Andreas aus Tübingen ist schon seit seiner Kindheit von Haien fasziniert. Er will ihren Ruf retten und damit verhindern, dass Haie aus Unwissenheit getötet werden.

Für ein müllfreies Koblenz

Im letzten Sommer hat Malte Schreer gemeinsam mit Freunden die Umweltinitiative „Dreck weg, Koblenz“ ins Leben gerufen. Die Gruppe hat dem Müllproblem den Kampf angesagt.

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.

Folg uns auf Instagram und TikTok

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team

STAND
AUTOR/IN
Isabel Heiner
Robert Müller