STAND
AUTOR/IN

Markus ist Illustrator und zeichnet Tiere. In der Wilhelma sucht er sich lebende Modelle, um die Details möglichst genau zu treffen.

Mit spitzer Feder auf Tierjagd

„Ich illustriere Tiere, weil ich sie liebe.“

Zufallsbegegnung mit Markus, Steinmetz und Tierillustrator, aus Stuttgart

„Ich kann nicht jeden Tag gleich gut zeichnen, aber Vögel habe ich schon einige gezeichnet. Das ist Übungssache.“ Markus ist auf dem Weg durch die Stuttgarter Wilhelma, um die Seeadler in ihrer Volière zu beobachten, sie zu fotografieren und teilweise vor Ort schon Skizzen zu machen. Und zwar für den Europäischen Brutvogelatlas, wie er erzählt:

„Ich versuche immer, viel von den Besonderheiten der Vögel zu zeigen, hier zum Beispiel der weiße Schwanz, also die Schwanzfedern, damit man auch wirklich sieht, was den Vogel ausmacht.“

Dabei informiert er sich schon vorher über das Tier, das gerade auf seinem Programm steht:

„Ich muss einiges über den Lebensraum der Tiere wissen. Und damit das Bild schöner wird, werde ich hier in meiner Skizze diesen Kiefernast dazunehmen.“

Markus ist eigentlich gelernter Steinmetz und stammt aus Thüringen. In Stuttgart ist er noch nicht so lange, aber er weiß jetzt schon, wo er echte Tiere finden kann: nicht nur in der Wilhelma, sondern zum Beispiel auch im Naturkundemuseum oder in Ludwigsburg, im Blühenden Barock.  

„Ich bin extra hergefahren, damit ich den Vogel sehen kann. Ich zeichne eigentlich keine Fotos ab, sondern fange die Skizze direkt hier an, vom lebenden Exemplar. Mit Hilfe der Fotos werden dann nur noch Details verbessert.“

STAND
AUTOR/IN