STAND

Wer einen Migrationshintergrund hat und aus einer sozial schwächeren Familie kommt, wird benachteiligt, sagt Sozialarbeiter Baykar aus Stuttgart. Das erlebt er tagtäglich.

„Natürlich gibt es die Unterschiede, wie ich heiße, wie ich aussehe.“

Baykar, 33, Sozialarbeiter aus Stuttgart

„Allerdings ist es mir unglaublich wichtig in meiner Arbeit, dass ich den Jugendlichen vermittele, dass sie das bitte nicht als Vorwand verwenden sollen.“ Der Großteil der Jugendlichen, mit denen der Sozialarbeiter arbeitet, kommt aus sozial schwächeren Familien und hat einen Migrationshintergrund. Baykar versucht, ihnen zu helfen, gibt ihnen Ratschläge und besucht sie als Streetworker da, wo sie unterwegs sind.


„Es muss immer einen Menschen geben, der an dich glaubt. Der dir sagt, dass du alles hinkriegst, dass du alles schaffst, was du möchtest.“

Baykar spricht aus eigener Erfahrung und hatte das Glück, dass es so einen Menschen in seinem Leben gab. Der ihm geholfen hat, als er selbst Mist gebaut hat. „Für mich ist es unglaublich wichtig, das auch an meine Jugendlichen weiterzugeben.“

Steiniger Weg


Denn auch Baykars eigener Weg war steinig, aber er hat es geschafft. „Es gibt viele, dir mir den Job wahrscheinlich nicht gönnen. Eine Zeit lang war ich auf der schiefen Bahn, habe viel Mist gebaut, habe kein Abitur, kein Studium, bin aber trotzdem da, wo ich jetzt stehe und für viele ist das natürlich sehr fragwürdig.“

Mehr Heimat

Leben nach dem Krieg

Khalil Khalil ist 2016 von Syrien nach Deutschland geflüchtet. In Baden-Baden hat er nicht nur eine neue Heimat, sondern auch eine Zukunftsperspektive gefunden.  mehr...

Das klokke – ein etwas anderes Café

Swetlana und Caroline aus Mannheim führen ein Café mit Wohnzimmer-Atmosphäre. Hier bezahlt man nicht für den Kaffee, sondern für die Zeit, die man dort verbringt.  mehr...

Schlager ist mehr als Ballermann

Eléna Schäfer, alias Eleyna, ist 24, tätowiert und hat eine Leidenschaft, die man ihr nicht gleich ansieht: Sie ist Schlagersängerin.  mehr...

Ossiauto mit Wessiherz: Warum Andis Trabi etwas ganz Besonderes ist

Andis Auto ist einer der letzten Trabis, die Nummer 111 der finalen Sonderserie 444. Unter der Ossipappe schlägt ein Wessiherz: Statt einem 2-Taktmotor ist ein VW-Motor eingebaut.  mehr...

Dieter kämpft gegen den Alkohol

Dieter war 38 Jahre lang alkoholsüchtig. Zuletzt versteckte er die Flaschen vor seiner Frau. Die “Anonymen Alkoholiker“ in Ludwigshafen halfen ihm, trocken zu werden.  mehr...

Mit der Lyrik aufgewachsen

Hasan Özdemir hat sich schon früh mit der Lyrik beschäftigt. Zuerst in der Türkei, wo er geboren wurde, später in Deutschland.   mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN