STAND
AUTOR/IN

Philipp zieht mit seiner Handpan, die er auch liebevoll „UFO“ nennt, als Straßenmusiker durch die Lande. Dabei macht er auch Halt in Stuttgart.

Dauer

„Weltweit gibt es nur rund 150 Hanpan-Macher. Davon sind zirka 50 richtig gut. Die muss man gezielt suchen.“

Philipp, 26, Musiker aus Regensburg

Sein Heimatort ist Regensburg, doch immer wieder zieht es Philipp unter seinem Künstlernamen "Flip Taal" in die große weite Welt. Er ist drei Jahre durch Asien gereist, in Indien hat vor allem die Musikszene einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Bei Freunden in Goa hat er sich dann in das außergewöhnliche Instrument Handpan verliebt.

Glückszahl 27

„Meine Handpan stammt von dem Instrumentenbauer Daryl Quinn aus den UK," erzählt Philipp. Von ihm hat er sich auch seine Glückszahl '27' eingravieren lassen. Und mit etwas Glück erfüllt sich vielleicht Philipps Traum:

„Meine Partnerin kommt aus New Orleans und da werden wir mindestens für die nächsten zwei Jahre hinziehen. Dort werde ich versuchen eine Handpan-Community aufzubauen.“

Hartes Geschäft

Am Ende unserer Dreharbeiten trifft Philipp auf einen befreundeten Straßenmusiker. Der ist enttäuscht von seiner Ausbeute auf der Königstraße, weil in seinem Gitarrenkoffer nur etwas Wechselgeld gelandet ist. Philipp aber lässt sich nicht entmutigen: Er packt seine Handpan auf den Schoß und fängt an zu spielen.