STAND
AUTOR/IN

Freiwillige Feuerwehr und Selbstdarstellung: Das passt nicht zusammen, sagt Markus aus Gärtringen. Für ihn zählen ganz andere Dinge.

Dauer

"Wer nur wegen der Selbstdarstellung bei der Feuerwehr ist - der geht bald unter."

Markus, 52, Feuerwehrkommandant

Markus hat lange Fußball gespielt und sich im Verein engagiert, parallel zur Feuerwehr. Aber irgendwann war die Feuerwehrarbeit für ihn motivierender: der Einsatz, die Freundschaften und auch die Vorbilder.

Seit der Kindheit voll dabei

Heute kommandiert Markus die Feuerwehr in Gärtringen und ist Vorsitzender im Kreisverband Böblingen. Angefangen hat er, wie viele, als Schüler: „Ich hatte einen Kumpel, dessen Vater war Feuerwehrmann. Also haben wir als Schüler angefangen, nachmittags auszuhelfen. Schläuche ausrollen, Pumpen testen. Dann habe ich eine Einladung zur Hauptversammlung bekommen, mein Auftragsgesuch ausgefüllt und damit war ich verpflichtet bei der Feuerwehr.“

„Man muss hier keine Freundschaften schließen, aber es passiert zwangsläufig wenn man so viele Stunden miteinander verbringt, bei Einsätzen, bei Übungen, bei der Ausbildung und den Ausflügen.“

Kampf mit der Bürokratie

Ein Nachwuchsproblem habe die Freiwillige Feuerwehr im Landkreis nicht, sagt Markus. Auch sein eigener Sohn habe jetzt mit 20 bei der Feuerwehr angefangen. Ganz freiwillig. Wie viele Ehrenämter leide aber auch die Freiwillige Feuerwehr unter der zunehmenden Bürokratie.

„Ich wünsche mir die notwendige Unterstützung seitens der Verwaltung und der Politik, damit unsere Arbeit erleichtert wird. Ich hoffe, dass aus dem Erfolgsmodell Freiwillige Feuerwehr kein Auslaufmodell wird.“

Mehr Retter

Horst versorgt obdachlose Menschen mit warmen Mahlzeiten

Vor 25 Jahren gründete Horst den Freiburger Essenstreff. Hier bekommen wohnungslose Menschen täglich ein warmes Mittagessen. Dank vieler Spendengelder hat der Essenstreff in Corona-Zeiten ein besonderes Angebot.  mehr...

Das Trauma bleibt - Polizeieinsatz beim Amoklauf

2009 tötete ein 17-jähriger Junge 15 Menschen und später sich selbst. Der Amoklauf von Winnenden jährt sich am 11. März zum elften Mal. Ernst war damals als Polizist im Einsatz und erlebte einen Tag, der sein ganzes Leben veränderte.  mehr...

Tierisch engagiert

Sandra aus Plochingen ist seit 2014 bei der Tierrettung. Sie hilft verletzten oder gefundenen Tieren. Nicht immer ein leichter Job.  mehr...

Mehr Heimat

In der Krise zeigt sich, auf wen wirklich Verlass ist

Vier Wochen musste Dieter seinen Comicladen in Tübingen wegen Corona schließen. Eine zweite, längere Schließung würde er, so wie viele andere kleine Läden, nicht überstehen.  mehr...

Anna kämpft gegen ihre Angst

Anna aus Koblenz leidet unter einer Angst- und Panikstörung. Nach einer erfolglosen Therapie versucht sie, sich selbst zu helfen – mithilfe von Instagram.  mehr...

"Leidenschaft und Wahnsinn waren die Gründe, das Weingut zu übernehmen."

Als 2003 Konstantin Guntrum das Weingut von seinem Vater übernimmt, ist nichts mehr von dem einstigen Glanz übrig.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...