Pflegemutter Ruth: Den Rucksack voller Liebe packen

Dauer

Nach einer Fehlgeburt spürte Ruth-Maria Schwarz aus Stuttgart: Ich möchte anderen Kindern Liebe schenken. Seitdem hat sie als Pflegemutter 27 Kinder betreut.

Als Ruth ihr drittes Kind in der Schwangerschaft verlor, spürte sie, dass da noch Platz ist. Und trotz der Gefahr, dass ein Pflegekind in diesem Moment auch ein 'Ersatzkind' für das eigene, verlorene Baby sein könnte, hatte sie das Gefühl, dass da ein anderes Kind auf sie wartet.

“Auch wenn die Mama von meinem Pflegekind Drogen nimmt oder trinkt – sie ist die Mama, und sie liebt ihr Kind. Und sie hat es schon schwer genug. Warum soll ich sie auch noch ablehnen?”

Ruth, 46, Pflegemutter aus Stuttgart

Das Jugendamt vertröstete Ruth zunächst, verwies auf das Alter ihrer beiden leiblichen Töchter. Ein paar Tage später klingelte ihr Telefon: Ruth war Pflegemama.

“Mein Bauch hatte also recht: Da hatte jemand auf mich gewartet.”

Ruth, 46, Pflegemutter aus Stuttgart

Ruths leibliche Töchter haben den Pflegekindern dieselbe Liebe und Aufmerksamkeit entgegengebracht wie biologischen Geschwistern. “Meine Töchter haben so viel Liebe und Bestätigung erfahren – die hatten keinen Mangel. Und deswegen konnten sie auch so viel davon weitergeben.”

STAND