Immer Low Carb, manchmal explosiv. Das ist das Business von Alexander

Dauer

Alexander aus Stuttgart war eigentlich Mediengestalter. Eine Ernährungsumstellung war der Beginn seiner Food-Bloger-Karriere. Das ist seine Geschichte.

„Kohlenhydrate sind nicht schlecht – der Körper braucht sie. Es geht, wie bei allem, einfach um die Menge.“

Alexander, 32, aus Stuttgart

„Angefangen hat alles mit einer Low-Carb-Facebookseite. Und aus mir unerklärlichen Gründen hatte sie innerhalb kurzer Zeit über 1.000 Likes. Das war für mich der Moment, als ich merkte: Da geht irgendwie was. Ich war damals mitten in einer Diät und mein Handy voller Essensbilder, die ich dann postete. So habe ich quasi über Nacht einen Food-Blog aufgesetzt.“

Ja zu Kohlenydrate - nur nicht so viele

Low-Carb heißt nicht, auf alle Kohlenhydrate zu verzichten, sondern die Tagesration auf eine vernünftige Menge einzupegeln. Das Konzept ist etwas lockerer, dann ist es auch einfacher einzuhalten und sein Ziel zu erreichen."

Beruf: Food-Blogger

Alexander ist eigentlich Mediengestalter. Der Stuttgarter ist mittlerweile Vollzeit als Food-Blogger beschäftigt.

„Beim Herumexperimentieren für neue Rezepte verlasse ich mich auf meine Erfahrungen – aber natürlich auch aufs Bauchgefühl. Dann wird erstmal eine kleine Portion gebacken. Es kann dann sein, dass alles verläuft oder es zu trocken wird, dann muss man eben vor vorne anfangen.

Explosive Experimente

Mir ist auch schon mal was in der Mikrowelle explodiert – da war alles versaut. Aber gerade, wenn vorher so viel schiefgegangen ist, freut man sich umso mehr, wenn ein neues Rezept funktioniert. Und wenn man dann ein neues Produkt geschaffen hat, und das noch mit viel weniger Kohlenhydraten, dann ist das ein tolles Gefühl.“

Rezept: Low-Carb-Mandel-Plätzchen

Einkaufsliste:

75 g Butter
130 g Mandelmehl
Salz
2 Eier
gehobelte Mandelsplitter
Vanille-Aroma

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Währenddessen Butter in einem kleinen Topf schmelzen und ein Ei trennen. Das Mandelmehl, ein ganzes Ei mit der geschmolzenen Butter, etwas Vanillearoma und einer Prise Salz in eine große Schüssel geben und zu einem festen Teig verkneten.

Aus dem Teig kleine Plätzchen formen und mit genug Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Plätzchen mit dem Eigelb bepinseln und mit gehobelten Mandelsplittern bestreuen.

Die Plätzchen für ca. 20 Minuten in den Backofen schieben. Wenn die Mandeln anfangen braun zu werden, aus dem Ofen nehmen.

STAND