Warum Ivanka ein Erbe von 2 Millionen Euro nicht wollte - und was sie damit gemacht hat

Ivanka aus Stuttgart erbte unverhofft 2 Millionen Euro. Sie wollte das Geld aber nicht für sich behalten.

„Es waren etwas über 2 Millionen Euro da und ich hab‘ gedacht: Das brauch ich echt nicht. Aber damit kann ich sehr viel erreichen, hab‘ ich mir so vorgestellt.“

Ivanka, 72, aus Stuttgart

Ivanka kam in den 70ern aus Kroatien nach Deutschland, um zu studieren. Mit ihrem damaligen Mann zog sie in das Haus, in dem auch ein älteres Ehepaar lebte, die Kohlers.

Aus Nachbarschaft wird Freundschaft

Eines Tages sprach Herr Kohler sie im Aufzug an und lud Ivanka und ihren Mann zu sich ein: der Beginn einer langen Freundschaft.

Jede Woche kam Ivanka bei den Kohlers vorbei, trank ein Glas Wein mit ihnen und redete mit ihnen über Gott und die Welt.

Ein unverhofftes Erbe

Als die Kohlers starben, vererbten sie Ivanka 2 Millionen Euro. Anstatt das Geld zu behalten, legte sie es in einer Stiftung an, die benachteiligten Mädchen Zugang eine Ausbildung ermöglichen soll.

Eigentlich wollte Ivanka gar nicht vor die Kamera. Sie wolle nicht im Vordergrund stehen, ihre Stiftung und deren Arbeit seien wichtiger.

Spenden bringt Freude, sagt Ivanka

Aber sie ließ sich überreden, weil sie ein Ziel hat: „Ich will weitergeben, wie viel Freude das Helfen bringt. Das füllt voll mein Leben, ich bin damit mehr beschäftigt, als mit sonst was.“