Schweden- und Deutschlandfans bei der Fußball-WM

STAND
AUTOR/IN
Julius Bauer
Julius Bauer Vorstellung (Foto: SWR)
Fans beim WM-Fußballspiel swe-ger (Foto: SWR)
Sebastian: „Ich fühle mich mit dem Land sehr verbunden, es hat eine großartige Ausstrahlung“, sagt Sebastian „außerdem wollte ich meinen Freunden etwas auf den Sack gehen.“ Angst als einziger “Schwede“ hat er hier nicht. „Mainz ist die friedlichste Stadt Deutschlands, die Leute sind hier total friedlich und aufgeschlossen.“ In Schweden war Sebastian übrigens noch nicht. „Steht aber ganz oben auf meiner Bucketlist“
Annika und Raul: „Eigentlich bin ich nicht so der Fußballgucker aber zur WM und EM unterstütze ich dann doch unsere Jungs“, sagt Annika, die mit ihrem Sohn Raul und ihrem Mann beim Public Viewing ist. Raul heißt übrigens wegen des Fußballspielers Raúl so, „allerdings deutsch ausgesprochen. Mein Mann trainiert bei Schalke die Jugend, da hat er sich das gewünscht. Okay, aber deutsch ausgesprochen, hab ich dann gesagt!“
Bernd: „Ohne Fußballgucken geht gar nicht. Da würde ich ganz hibbelig werden“, sagt Bernd, er ist aus Frankfurt mit dem Fahrrad gekommen. „Das war schon ewig geplant, dass dann Deutschland spielt konnte ich nicht ahnen.“ Zur Leistung der deutschen Elf hat er eine Meinung: „Schwach. Wenn sie das verlieren ist das wahrscheinlich einfach Hochnäsigkeit.“
Knappe Kiste – Die frühe Führung von Schweden bringt die Fans zum verzweifeln.

1. Sebastian
„Ich fühle mich mit dem Land sehr verbunden, es hat eine großartige Ausstrahlung“, sagt Sebastian „außerdem wollte ich meinen Freunden etwas auf den Sack gehen.“ Angst als einziger “Schwede“ hat er hier nicht. „Mainz ist die friedlichste Stadt Deutschlands, die Leute sind hier total friedlich und aufgeschlossen.“ In Schweden war Sebastian übrigens noch nicht. „Steht aber ganz oben auf meiner Bucketlist“

2. Annika und Raul
„Eigentlich bin ich nicht so der Fußballgucker aber zur WM und EM unterstütze ich dann doch unsere Jungs“, sagt Annika, die mit ihrem Sohn Raul und ihrem Mann beim Public Viewing ist. Raul heißt übrigens wegen des Fußballspielers Raúl so, „allerdings deutsch ausgesprochen. Mein Mann trainiert bei Schalke die Jugend, da hat er sich das gewünscht. Okay, aber deutsch ausgesprochen, hab ich dann gesagt!“

3. Bernd
„Ohne Fußballgucken geht gar nicht. Da würde ich ganz hibbelig werden“, sagt Bernd, er ist aus Frankfurt mit dem Fahrrad gekommen. „Das war schon ewig geplant, dass dann Deutschland spielt konnte ich nicht ahnen.“ Zur Leistung der deutschen Elf hat er eine Meinung: „Schwach. Wenn sie das verlieren ist das wahrscheinlich einfach Hochnäsigkeit.“



Mehr Sport

Sägen, hacken, fällen - Sportholzfällerin Alrun weiß, wie es geht

Stock Saw, Motorsäge, Single Buck, Zugsäge, oder Underhand Chop, Axt - Alrun Uebing ist Sportholzfällerin und liebt Timbersports. Bei der Deutschen Meisterschaft wurde sie Zweite.

Trotz vieler Klischees: Thu liebt ihr Hobby

Thu tanzt seit etwa vier Jahren an der Stange. Zum Poledance ist sie durch eine gute Freundin gekommen. Am Anfang hat sie die Sportart noch etwas skeptisch gesehen, war aber nach ihrer ersten Stunde hellauf begeistert.

Nicht alle Veganer sind dünn und essen Müsli

Sebastian ist Veganer, Kraftsportler und Fitness-Blogger. Wie er Tierwohl, gesunde Ernährung und körperliche Fitness verbindet, zeigt er auf dem Instagram-Kanal Powerplantfitness.

Frankenthal

Asya boxt sich an die Spitze

Asyas Leidenschaft ist der Boxsport. Seit drei Jahren trainiert sie bis zu 18 Stunden pro Woche im Ring und holt bereits die erste Goldmedaille bei der Deutschen U19-Meisterschaft.

Ein gelebter Kindheitstraum: Meerjungfrau sein

Franzi aus Karlsruhe hat ein ungewöhnliches Hobby: die Sportart Meerjungfrauenschwimmen. Im Video nimmt sie dich mit ins kühle Nass.

Neue Stimme für Stadion von Mainz 05

Andreas Bockius macht in Zukunft Stimmung im Fußballstadion des 1. FSV Mainz 05. Er übernimmt den Job von Ikone Klaus Hafner

Sport statt Heroin

Daniel war jahrelang drogenabhängig. Doch er hat es geschafft, davon loszukommen - mit Sport. Heute trainiert er sogar für einen Triathlon.

Nellia und Dietmar sind Tanz-Stars im Netz

Erst Rock’n’Roll, dann Boogie-Woogie und jetzt Rockabilly Jive: Nellia und Dietmar lieben das Tanzen und haben schon unzählige Preise gewonnen. Ihre Tanzvideos wurden auch im Internet zum viralen Hit.

Andy ist Profi Parkour-Athlet

Parkour ist ein verhältnismäßig unbekannter Sport. Andy aus Stuttgart möchte das ändern.

Achern

Das Sportabzeichen mit 85

Bewegung ist alles! Walter aus Achern geht auf die 90 zu und wiederholt sein Sportabzeichen.

Mehr Heimat

Alla Hopp

Mundart ist das, wo du dich als Pfälzer am ehesten so ausdrücken kannst, wie es dir im Bauch geht, wie es im Herz ist.“ Michael Landgraf muss es wissen.

Junger Schnitzer, alte Tradition: Philipp macht Masken mit Charakter

Span für Span formt Philipp aus einem Holzklotz eine Fastnachts-Maske, füllt sie mit Leben. Ein stundenlanger Prozess, den der Schnitzer aus Elzach nicht für jeden macht.

Als Biobäuerin im Einklang mit der Natur

Auf ihrem Bio-Bauernhof in Uttenweiler führen Annette, ihr Mann Uli und ihre fünf Kinder ein ursprüngliches Leben. Als Landwirtin kann Annette ihre Überzeugung leben.

Fair, nachhaltig, Second Hand – worauf achtest du beim Kleiderkauf?

Katharina ist seit Jahren Mitglied der Aktion „Upcycling MA:fia“ im Jugendzentrum „Forum“ in Mannheim. Entstanden ist das im Rahmen von Kleidertauschpartys.

Hol' den Traktor, wir gehen ins Kino!

Autokino und Freiluftkino kann ja jeder. Im kleinen Eifel-Ort Dudeldorf findet seit 15 Jahren das Traktorkino auf der Burg statt. Ein besonderes OpenAir-Kino für Landmaschinenfans.

Gabriella (10) träumt von Olympia

Die 10-jährige Bogenschützin Gabriella Mechnich trainiert in Ramsen und ist nur durch Zufall zu ihrem Hobby gekommen. Bei den Deutschen Meisterschaften war sie schon erfolgreich.

Heidelberg

Radfahren für die verstorbene Freundin

2018 lernt Maren in der Reha Maura kennen. Beide haben ein Ziel: Wieder laufen lernen. Doch Maura verliert den Kampf gegen den Krebs. Jetzt will Maren mit einer Radtour von Hamburg nach Heidelberg das Erlebte verarbeiten und Spenden sammeln.

Gewaltverbrechen können Monika nicht einschüchtern

Die Morde an zwei jungen Frauen in Freiburg haben viele Menschen verunsichert. Monika lässt sich jedoch keine Angst machen. Abends alleine in den Wald gehen? Für sie kein Problem.

Majusebetter

„Ich liebe alles was mit Mittelalter zu tun hat.“ Seit über sieben Jahren führt Anita Nies Besuchergruppen durch die Burg Lissingen.

Härtlingen

Glücklich durchs Ehrenamt

Sich ehrenamtlich für andere in sozialen Projekten oder im Umwelt- und Naturschutz zu engagieren, macht Hannah glücklich. Ihr Ehrenamt gibt ihr das Gefühl, Gutes zu tun.

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.

Folg uns auf Instagram und TikTok

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team