Diagnose Alzheimer mit 57 Jahren – Beate pflegt ihren Mann Frank

STAND
ONLINEFASSUNG
AUTOR/IN

„Der Arzt sagt zu meinem Mann: ‚Alzheimer mit frühem Beginn.‘ Dann dreht sich mein Mann zu mir um und sagt: ‚Für dich wird es schlimmer.‘“

Als Frank die Diagnose Alzheimer bekommt, ist er erst 57 Jahre alt. Inzwischen ist er 63 und im Alltag komplett auf die Hilfe seiner Frau Beate angewiesen. Frank lebt oft in seiner eigenen Welt und redet nicht mehr viel. „Er braucht zu allem Begleitung und Aufsicht. Allein lassen geht gar nicht und die Inkontinenz macht mich manchmal fix und fertig.“ Bisher ist Alzheimer nicht heilbar.

Die ersten Anzeichen der Erkrankung stellt Beate bei ihrem Mann auf einer Reise Ende 2014 fest. Er habe sich dort manche Dinge nicht mehr merken können. Auch auf der Arbeit sei es dann aufgefallen.

„Mein Mann hat als Bauleiter Termine vergessen und konnte insgesamt seine Arbeit nicht mehr sauber machen.“

Eigentlich stand der dreifache Familienvater als Bauingenieur und begeisterter Sportler mitten im Leben – bis dann die Diagnose kam. Beate belastet besonders, dass sie ihren Mann nicht mehr hat. „Ich habe den Körper meines Mannes, den ich pflege und das macht einem natürlich ganz schön zu schaffen. Auch die Kinder, die ihren Papa vermissen.“ Dazu kommt, dass Beate aufgrund der Pflege ihren Job nicht mehr ausüben kann. Frank sei zwischenzeitlich zwar in einer Tagespflege gewesen, aber das habe auf Dauer nicht funktioniert.

„Was er gebraucht hätte, wäre ein Sportraum. Es fehlt an Einrichtungen, in denen junge Betroffene besser aufgehoben sind.“

Allen Herausforderungen zum Trotz, hält Beate zu ihrem Frank. „Ich weiß wer er war, ich liebe ihn immer noch so, wie am ersten Tag und will ihn nie verlassen.“

Mehr Heimat

Möckmühl

Neustart: Von der Krankenschwester zur Bäuerin

Lydia aus Möckmühl arbeitet lange als Krankenschwester, bevor sie sich dazu entscheidet, ihren Kindheitstraum zu verwirklichen. Sie kauft einen Bauernhof und wird mit fast 50 Jahren Landwirtin.  mehr...

Patrick rettet alte Obst- und Gemüsesorten

Patrick aus Tettnang liebt gutes Essen. Seit er viel auf Reisen war, hat er einen ganz neuen Bezug dazu – auch zu heimischen Obst- und Gemüsesorten. Neben gutem Geschmack haben die nämlich noch viele andere Vorteile.  mehr...

Von der Ruine zum Traumhaus in Bad Bergzabern

Christoph Platz hat in Bad Bergzabern zusammen mit seiner Frau ein denkmalgeschütztes Haus von Grund auf neu aufgebaut. Jetzt leben sie in ihrem Traumhaus.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
ONLINEFASSUNG
AUTOR/IN