STAND
AUTOR/IN

Narrenkappen selbst gemacht - Für Sylvia eine Berufung

Selbstgemachte Narrenkappen (Foto: SWR)
Sylvia Kindling gestaltet individuelle Narrenkappen.

„Dass der 11.11. in Mainz so etwas Besonderes ist, habe ich nicht gewusst!“

Als Sylvia Kindling 2005 nach Mainz zog, hatte sie mit Fastnacht noch nichts am Hut. Ahnungslos suchte sich die gebürtige Bremerin damals ausgerechnet den 11. November für ihren Umzug aus – den Tag, an dem in Mainz die Fastnachts-Saison eingeläutet wird. „Das muss was heißen“, sagt sie heute augenzwinkernd.

Mittlerweile ist die Fastnacht fester Bestandteil ihres Lebens – und das sogar ganzjährig. In dem kleinen Nähstudio im Garten ihres Hauses in Mainz-Gonsenheim schneidert die 50-Jährige ausgefallene, oft kunterbunte Narrenkappen – von der Schweinchenkappe bis zum Totenkopfdesign. Jedes Stück ein Unikat. Ihre erste Kreation ist spontan entstanden: Eine Fußballkappe aus Plüsch für ihren Mann. „Zurecht gebastelt auf die Schnelle auf dem Wohnzimmerboden.“ Die Kappe ist im Stadion so gut angekommen, dass sie bereits im Folgejahr auch für Fremde Narrenkappen genäht hat.

Inzwischen schneidert sie unter dem Label „Starkapp“ sowohl für Privatleute als auch für Profi-Fastnachter und Gardisten. Ein belgischer Kunde ist für seine maßgeschneiderte Kappe sogar einmal extra bis nach Mainz gereist.

Gardegesichter

Definitiv keine Nachtkappen - Die Humba Buwe

"Humba, humba, täterä, wie ist die Fasenacht so schää." Heiner Gies und Robert Mency sind bei der Stadtgarde Kaiserslautern 2006 e.V. und den Humba Buwe aktiv.  mehr...

Freund und Helfer - Die Füsilier-Garde

"Meenzer Blut is kä Buttermilch", sagt Gardist und Feuerwehrmann Ulli Boland. "Der Job ist schon hart, aber das Gardeleben kann auch ganz schön hart sein."  mehr...

Eine Frau kommt selten allein - Die Gardinen

„Wir gönnen uns jedes Jahr eine Gardinenstange“, sagt Nicole von den Gardinen, der ersten Mainzer Frauengarde.  mehr...

Wie eine große Familie - Der LCV Landau

Garde ist wie eine zweite Familie. Rebecca Volk und Alice Nägle vom Landauer Carneval-Verein Narrhalla e.V. trainieren von Kindesbeinen an den Gardetanz. "  mehr...

Zwischen Rap und Tradition - Die Mainzer Prinzengarde

„Fassenacht und Gangstertum?“ Florian Sitte von den Rot Rock Rappern muss nicht lange überlegen: „Das ist weit voneinander entfernt!“  mehr...

Kopflastige Tradition - Die Meenzer Schwellköpp

Für mich sind es alles meine Lieblingsschwellköpp, denn sie sind alle durch meine Hand gegangen."  mehr...

Mehr Heimat

Sandras Lösung für ein gutes Miteinander

Sandra ist Studentin und lebt in Mannheim in der Neckarstadt-West. Die Bevölkerungsmischung dort bringt sie dazu, sich zu engagieren.  mehr...

Valentinstag - Da hat es gefunkt!

Valentinstag, Tag der Liebe. Heute wird das größte aller Gefühle gefeiert: Love is in the Air! Aber wie kommen Paare zusammen, damit es später etwas zum Feiern gibt?  mehr...

Wassilos sorgt sich um die soziale Entwicklung seines Sohnes

Wassilos betreut seit der Schließung der Kitas seinen Sohn Ares zuhause, wie viele andere Eltern auch. Er macht sich Gedanken über die soziale Entwicklung seines Sohnes.  mehr...

Karim und Layth

Karim und Layth  mehr...

Was tun Rentiere, wenn es heiß ist? Baden!

Auf der Rentier-Alm im Nahetal trainiert Lea neun Rentiere. Wenn es im Sommer zu heiß wird, geht sie mit den Tieren zur Abkühlung auch in der Nahe schwimmen.  mehr...

Fair, nachhaltig, Second Hand – worauf achtest du beim Kleiderkauf?

Katharina ist seit Jahren Mitglied der Aktion „Upcycling MA:fia“ im Jugendzentrum „Forum“ in Mannheim. Entstanden ist das im Rahmen von Kleidertauschpartys.  mehr...

Vier Bandscheibenvorfälle aus Liebe zum Schmieden

Markus Ax ist Hufschmied aus Leidenschaft. Das Besondere: Seine Schmiede mit dem 1.600-Grad-Ofen befindet sich in seinem Bully, mit dem er im ganzen Hunsrück Pferde beschlägt.  mehr...

200 km/h im freien Fall

Fallschirmspringer Erik Lorenz aus Bad Sobernheim ist der Kameramann des „Airbus 8way“ – der deutschen Nationalmannschaft im Achter-Freifall-Formationsspringen.  mehr...

TikTok Opa mit 68.000 Followern

Als Jürgen (60) „Videobearbeitung“ bei Google eingab, hat sich sein Leben verändert. „Auf der ersten Seite stand irgendwas mit TikTok, das habe ich dann mal runtergeladen.“  mehr...

Blinder Lehrer

„Interkulturell zu arbeiten war mein Traum.“ Joachim Hinz ist von Geburt an blind. Dies hindert ihn aber nicht sozial engagiert zu sein.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN