Narrenkappen selbst gemacht - Für Sylvia eine Berufung

STAND
AUTOR/IN
Ines Klose
Selbstgemachte Narrenkappen (Foto: SWR)
Sylvia Kindling gestaltet individuelle Narrenkappen.

„Dass der 11.11. in Mainz so etwas Besonderes ist, habe ich nicht gewusst!“

Als Sylvia Kindling 2005 nach Mainz zog, hatte sie mit Fastnacht noch nichts am Hut. Ahnungslos suchte sich die gebürtige Bremerin damals ausgerechnet den 11. November für ihren Umzug aus – den Tag, an dem in Mainz die Fastnachts-Saison eingeläutet wird. „Das muss was heißen“, sagt sie heute augenzwinkernd.

Mittlerweile ist die Fastnacht fester Bestandteil ihres Lebens – und das sogar ganzjährig. In dem kleinen Nähstudio im Garten ihres Hauses in Mainz-Gonsenheim schneidert die 50-Jährige ausgefallene, oft kunterbunte Narrenkappen – von der Schweinchenkappe bis zum Totenkopfdesign. Jedes Stück ein Unikat. Ihre erste Kreation ist spontan entstanden: Eine Fußballkappe aus Plüsch für ihren Mann. „Zurecht gebastelt auf die Schnelle auf dem Wohnzimmerboden.“ Die Kappe ist im Stadion so gut angekommen, dass sie bereits im Folgejahr auch für Fremde Narrenkappen genäht hat.

Inzwischen schneidert sie unter dem Label „Starkapp“ sowohl für Privatleute als auch für Profi-Fastnachter und Gardisten. Ein belgischer Kunde ist für seine maßgeschneiderte Kappe sogar einmal extra bis nach Mainz gereist.

Gardegesichter

Definitiv keine Nachtkappen - Die Humba Buwe

"Humba, humba, täterä, wie ist die Fasenacht so schää." Heiner Gies und Robert Mency sind bei der Stadtgarde Kaiserslautern 2006 e.V. und den Humba Buwe aktiv.  mehr...

Freund und Helfer - Die Füsilier-Garde

"Meenzer Blut is kä Buttermilch", sagt Gardist und Feuerwehrmann Ulli Boland. "Der Job ist schon hart, aber das Gardeleben kann auch ganz schön hart sein."  mehr...

Eine Frau kommt selten allein - Die Gardinen

„Wir gönnen uns jedes Jahr eine Gardinenstange“, sagt Nicole von den Gardinen, der ersten Mainzer Frauengarde.  mehr...

Wie eine große Familie - Der LCV Landau

Garde ist wie eine zweite Familie. Rebecca Volk und Alice Nägle vom Landauer Carneval-Verein Narrhalla e.V. trainieren von Kindesbeinen an den Gardetanz. "  mehr...

Zwischen Rap und Tradition - Die Mainzer Prinzengarde

„Fassenacht und Gangstertum?“ Florian Sitte von den Rot Rock Rappern muss nicht lange überlegen: „Das ist weit voneinander entfernt!“  mehr...

Kopflastige Tradition - Die Meenzer Schwellköpp

Für mich sind es alles meine Lieblingsschwellköpp, denn sie sind alle durch meine Hand gegangen."  mehr...

Mehr Heimat

Immer Vollgas: Matthias ist Küfer und eine echtes Schafferle

Stillstand ist nichts für Matthias aus Mössingen. Er gibt immer Vollgas, egal ob als Bauer oder als Küfer in der vierten Generation.  mehr...

Eine Frau im Männerberuf: Tainara ist Landschaftsgärtnerin

Tainara behauptet sich als Frau in einem Männerberuf. Als Landschaftsgärtnerin ist sie harte Arbeit gewohnt und irritiert damit den ein oder anderen männlichen Kollegen.  mehr...

Franziska übt mit Lesehund Lotti das Vorlesen

Franziska aus Mainz hat ihre Angst vor dem Vorlesen überwunden. Mit dem Lesehunde des Mainzer Vereins Funkelstern übt sie das Vorlesen vor der ganzen Klasse.  mehr...

Vier Mal schneller als der Krankenwagen

Wenn Notarzt Markus Wanken und Rettungssanitäter Ralf Bastgen gerufen werden, geht es meist um Leben und Tod.  mehr...

Lightpainting mit Daniel

Lightpainting mit Daniel  mehr...

Heilung durch Pferde: Ruth und die Reittherapie

Ruth aus Hirrlingen und ihre Pferde therapieren Menschen mit physischen oder psychischen Schwierigkeiten – und es wirkt, auf vielen Ebenen.  mehr...

Von Alsheim in die Promi-Welt

Jung und unbedarft hat Juliane mit 23 das Weingut ihrer Eltern übernommen. Heute hat sich die 30-Jährige Alsheimerin einen Namen gemacht und arbeitet mit Joko Winterscheidt und Matthias Schweighöfer zusammen.  mehr...

„Mir reicht es!“ Notfallsanitäter Patrick Flory setzt ein Zeichen

Patrick Flory ist Notfallsanitäter in der Pfalz. Auf seinem Instagram-Kanal macht er auf Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam, wie Handynutzung oder Instastorys beim Autofahren.  mehr...

Neuen Ersatz-Opa gefunden

Die elfjährige Jola aus Mayen führt eine Brieffreundschaft mit dem 67-jährigen Seniorenheimbewohner Andreas Krayer. Sie haben sich über die Aktion „Pinsel-Post“ kennengelernt.  mehr...

Weißt du, was ein „Traubedrigger“ ist?

Ulrike Neradts Herz schlägt für die Mundart. Sie möchte etwas zum Erhalt der regionalen Sprache im Rheingau beitragen. In unserem Beitrag erklärt sie den Begriff „Traubedrigger“.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Ines Klose