Gemeinsam trainieren in der Stadt – das macht die Facebook-Gruppe „Draussensport Mainz“

Stand
AUTOR/IN
Michelle Habermehl
ONLINEFASSUNG
Rieke Spang
Rieke Spang (Foto: SWR)

Gemeinsam im Freien trainieren und dabei Spaß haben – das ist das Ziel der Facebook-Gruppe „Draussensport Mainz“. Zweimal pro Woche treffen sich dafür bis zu 150 Sportbegeisterte am Mainzer Rheinufer und in der Innenstadt. Die Studenten-Initiative startet 2013 und wuchs dann immer weiter. Inzwischen sind alle Alters- und Berufsgruppen dabei. Ob Treppenlauf an der Kupferbergterrasse oder Sit-ups am Rheinstrand in Kastel – bei der Kombination aus Kraft- und Konditionsübungen ist jeder, unabhängig vom Fitnessstand, willkommen. Sophia hat die Gruppe zufällig beim Training gesehen, sie angesprochen und macht seither regelmäßig mit.

„Wir treffen uns bei Wind und Wetter – das ganze Jahr über. Wir motivieren uns gegenseitig – das finde ich super cool. Allein würde man das Ganze wahrscheinlich nicht durchziehen.“

So hat sie auch Vanessa kennengelernt, mit der sie bei den Partnerübungen immer was zu lachen hat. „Es ist auch ein Spaßfaktor, weil man dabei zusammen scherzen und lachen kann“, erzählt Vanessa. Jan hat durch die Gruppe ebenfalls neue „Sportsfreunde“ gefunden:

„Als ich am Anfang nach Mainz gekommen bin, habe ich hier viele neue Leute kennengelernt. Draussensport ist für mich also auch ein schönes Happening, um meine Freunde zu sehen.“

Für Simon ist das Outdoortraining vor allem eine gute Alternative zum Fitnessstudio: „Es ist draußen an der frischen Luft, man muss nichts bezahlen und man wird von der Gruppe motiviert und nicht von irgendwelchen Trainern, die einen anschreien.“ Und so will die Gruppe zusammen genau das machen, was man allein nicht schafft: Den Hintern hochkriegen. Ganz nach dem Motto: Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Mehr Sport

Holger läuft über 200 km lange Trails

25 Jahre hat Holger aus Mannheim gegen seine Drogensucht gekämpft. 2009 hat er den Absprung geschafft und seinen Ausgleich im Ultratrail-Running gefunden.

Josephine Henning – Profifußballerin und Künstlerin

Josephine Henning kehrt von der Spitze im Frauenfußball in ihre Heimatstadt Trier zurück. Hier macht sie Kunst, die bei der Frauenfußball-WM in Paris zu sehen sein wird.

Darauf freue ich mich

Wieder mit ihren Jugendlichen trainieren zu können, darauf freut sich Johanna. In der Leichtathletikvereinigung Gau-Algesheim ist die 21-Jährige schon seit zehn Jahren engagiert.

Mehr Heimat

Ahrtal

Niemand soll hungern

Stephan Albert, von Beruf Caterer, hat im Münsterland alles stehen und liegen lassen, um im Ahrtal für die Menschen zu kochen. Er kennt Opfer und das hat ihn angespornt.

Darum mache ich einen Corona-Antikörper-Test

Seit dem 11. Mai gibt es in Tübingen Corona-Antikörpertests. Jede*r, der sich dort in die Schlange stellt, hat nur eine Hoffnung: den Virus schon hinter sich zu haben und befreit zu sein, von all der Unsicherheit und Angst.

„Mein Sohn wurde entführt - vom eigenen Vater”

Christina Coskun aus Horben und ihr Ex-Mann teilten sich das Sorgerecht für ihren Sohn. Bis der Vater mit dem Kleinen einen Urlaub in der Türkei machte – und nicht mehr zurückkam.

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.

Folg uns auf Instagram und TikTok

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team

Stand
AUTOR/IN
Michelle Habermehl
ONLINEFASSUNG
Rieke Spang
Rieke Spang (Foto: SWR)