Eleyna kämpft für ein besseres Image von Schlagermusik

STAND
AUTOR/IN
Katharina Feißt
Vivica Jungels
ONLINEFASSUNG
Michelle Kraft
Eleyna kämpft für ein besseres Image von Schlagermusik (Foto: Katharina Feißt )
Eléna Schäfer, alias Eleyna, ist 24, tätowiert und hat eine Leidenschaft, die man ihr nicht gleich ansieht: Sie ist Schlagersängerin. Ein Beruf, der immer noch mit Vorurteilen behaftet ist. Katharina Feißt

„Ich kann es nicht mehr hören, wenn Menschen sagen: ‚Schlager ist nur was für den Ballermann und Fastnacht‘. Klar wird auf dem Ballermann eine Form von Schlager gespielt. Aber das sind zwei verschiedene Paar Schuhe – textlich und musikalisch.“

Eleyna (24, Schlagersängerin aus Alzey) nervt es, wenn ihre Leidenschaft, das Schlagersingen, immer wieder mit Vorurteilen belegt wird. „Schlagertexte sind übertrieben. Deutschrap aber auch. Wenn da einer sagt: ‚Ich hau‘ dir auf die Fresse‘, passiert das ja auch nicht.“ Die Newcommerin möchte den Schlager auch für junge Menschen interessant machen. Doch die haben oft Vorurteile gegenüber dieser Musikrichtung. Dazu gehört auch das Äußere von Schlagerstars. Eleyna zum Beispiel trägt Tattoos. Sie selbst wird wegen ihres Stils sogar oft in die HipHop-Ecke gesteckt, erzählt sie. Ihrer Meinung nach dürfen aber auch Schlagerstars sexy angezogen sein, Tattoos haben und ein Statement setzen. Ihre Botschaft: Schlager soll endlich ein cooles Image bekommen!

„Wir stellen mit dem Schlager die bekannteste deutsche Sängerin, Helene Fischer. So uncool kann Schlager also gar nicht sein.“

STAND
AUTOR/IN
Katharina Feißt
Vivica Jungels
ONLINEFASSUNG
Michelle Kraft