STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

"Traumberuf, ja klar. Ich bin jetzt seit 17 Jahren dabei und ich gehe immer noch gerne zur Arbeit." Jens Olschewski ist Feuerwehrmann und Rettungstaucher bei der Feuerwehr in Mainz. Neben ihm gibt es 221 Mann in zwei Wachen, die täglich ihr Leben riskieren, um anderen Menschen zu helfen.

"Man weiß nie, was einem über den Tag so erwartet. Es kommt ja irgendwie immer anders."

Mit 16 Jahren hat Jens bei der Freiwilligen Feuerwehr angefangen und ist über Umwege mit 27 Jahren zur Berufsfeuerwehr gekommen. Als Rettungstaucher am Rhein hat er einen der gefährlichsten Jobs. Jeder Tauchgang ist riskant. Die Strömung ist im Rhein besonders unberechenbar, die Sicht sehr eingeschränkt und das Treibgut sowie die Schifffahrt unkalkulierbar. Immer wieder finden Jens und seinen Kollegen alte Sprengsätze und Munition aus dem 2. Weltkrieg im Flussbett. Altlasten, die die Arbeit als Rettungstaucher noch gefährlicher machen.

Trotzdem mag Jens seinen Job. "Man darf mit großen Autos fahren. Man darf Sachen machen, die andere nicht machen. Es ist wie ein Spielplatz für große Kinder." Ein Spielplatz auf dem Leben und Tod ganz nah beieinander liegen.

Mehr Heimat

Der erste Schäfer in seiner Familie

Finn-Ole Stephan ist einer der letzten Wanderschäfer. Mit seiner Herde und Hund Rex ist er im Kreis Mainz-Bingen unterwegs. Er ist jeden Tag draußen, auch bei schlechtem Wetter.  mehr...

Tonia Merz startete eine Petition zum bedingungslosen Grundeinkommen

Tonia betreibt seit 19 Jahren eine Korsettmanufaktur mit fünf Angestellten. Wegen der aktuellen Corona-Krise musste sie Hartz IV anmelden. Doch anstatt aufzugeben, hat sie nun eine Petition zum bedingungslosen Grundeinkommen gestartet.  mehr...

Gin-Brennerin mit der Lizenz zum Fliegen

Julica ist wohl das, was man eine erfolgreiche Businessfrau nennt. Sie ist Juniorchefin von einem Wein- und Ferienhof am Bodensee  - aber nicht nur das.  mehr...

Wenn ein Familienmitglied stirbt

Der Tod ihres Mannes war für Ulrike und ihre Familie ein schwerer Verlust. Gemeinsam versuchen sie die Lücke, die er hinterließ, zu verarbeiten. Doch für Ulrike war schnell klar, sie will in dieser Situation für ihre Kinder da sein.  mehr...

Topmodel Julianna Townsend

Seit ihrem zweiten Platz bei Germany's Next Topmodel hat sich das Leben der 20-Jährigen aus Klein-Winternheim extrem verändert.  mehr...

Darum spricht Alex mit Faultieren

Alex macht seinen Job mit Leidenschaft: In der Wilhelma in Stuttgart kümmert er sich um die Faultiere.  mehr...

17-Stunden-Kita in Wittlich

"Bislang sind wir noch die Pioniere." Petra Becker leitet den Kindergarten mit den längsten Öffnungszeiten in Rheinland-Pfalz.  mehr...

Die Cappuccino-Gang

„Das hier ist das Revier der Cappuccino-Gang“, ruft Waltraud. Sie wartet kurz, schaut streng und fängt dann schallend an zu lachen.  mehr...

Anna rettet Lebensmittel

Anna ist Foodsaverin in Ahrweiler und hat viel zu tun, seit die Tafeln aufgrund der Cornoa-Pandemie geschlossen haben. Jetzt ist der „Ehrenamtsfreak“ den ganzen Tag im Einsatz.  mehr...

Mit einem Bein Skifahren – dem Unmöglichen trotzen

Jaqueline Fritz ist 23 als sie ihr Bein verliert. Sie kämpft sich zurück ins Leben und findet im Sport ihre Bestimmung. Ihre neueste Mission: Skifahren lernen.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...