Der Mainzer Stadttauben-Retter

STAND
AUTOR/IN

Helfen ist sein Beruf und sein Hobby. Für den DSO fliegt Matthias (34) Organe für Transplantationen, daneben rettet und hilft er Tauben in der Stadttaubenhilfe Mainz.

„Tauben haben keine Freunde, deshalb helfe ich ihnen.“

Matthias und seine Vereinskollegen und -kolleginnen finden das Verhältnis von Menschen und Tauben paradox. Auf Hochzeiten sind sie beliebt, als Brieftrauben waren sie nützlich und der ein oder andere isst sie auch gerne. Heute gilt die Stadttaube als Schädling, weil es so viele davon gibt. „Das Problem ist menschengemacht, früher haben Tauben dreimal im Jahr Nachwuchs bekommen, durch Züchtung nun sieben Mal im Jahr.“ Dazu kommt: Wenn Tauben nicht gesund sind, legen sie mehr Eier. So schützten sie ihre Population. Aber dafür sind Matthias und sein Verein auch da. „Wir kümmern uns nicht nur um Tauben, wir dämmen auch ihre Population ein. Deshalb setzen wir künstliche Gips-Eier als Ersatz ein.“ Der Verein macht sich auch für betreute Taubenschläge stark. So sollen die Taubenbestände langfristig und tierschutzkonform reduziert werden.


Mehr Heimat

Miss Plus Size Germany

"Konfektionsgröße sagt nichts über Schönheit aus", sagt Dina Wacker, amtierende "Miss Plus Size Germany" aus Zweibrücken.  mehr...

Kunst möglich machen: Reiner hat über 1.000 Konzerte veranstaltet

In seinem Café heißt Reiner aus Stuttgart seit Jahren Musiker aus aller Welt willkommen. Ursprünglich hat er in einem ganz anderen Bereich gearbeitet – doch das war nicht das Richtige für ihn.  mehr...

Mahmoud möchte Designer werden

Mahmoud aus Ludwigshafen träumt von einer Karriere als Modedesigner. 2015 ist er von Syrien nach Deutschland gekommen, um hier eine bessere Zukunft zu haben.  mehr...

Musik ist mein Doktor

Die Flugkatastrophe in Ramstein 1988 brachte ihn zur Musik. Boris Brejcha hat sich inzwischen als weltweit erfolgreicher Elektro-DJ und Musikproduzent einen Namen gemacht.  mehr...

Mach, was du liebst

Was tust du, wenn du mit 19 erfährst, dass du todkrank bist? „Dann machst du das, was dir am liebsten ist.“  mehr...

Samuel mischt die deutsche Läuferszene auf

Samuel aus Eritrea geflüchtet und läuft erst seit drei Jahren. Seine Trainer erkannten sein Talent direkt. Heute ist er Deutschlands bester Cross- und Langstreckenläufer.  mehr...

Fotograf Marcel verrät seinen Foto-Geheimtipp im Schwarzwald

Im Job sitzt Marcel aus Karlsruhe meistens vor dem Bildschirm. Ausgleich findet er beim Fotografieren. Dafür steht er sehr früh auf oder verbringt auch mal eine Nacht in der Natur.  mehr...

"Schawellsche" - Ulrike Neradt lieb Mundart

Ulrike Neradt ist eine waschechte Rheingauerin. Sie lebt und liebt ihren Dialekt und erklärt uns deshalb gerne, was es mit dem Begriff „Schawellsche“ auf sich hat.  mehr...

Leonie hat sich die Haare abrasiert - warum?

Lange, volle Haare sind ein Zeichen für Weiblichkeit und Schönheit. Wie fühlt es sich an, wenn man die ganze Pracht einfach abrasiert? Das wollte Leonie aus Sindelfingen wissen.  mehr...

Gedächtnisverlust durch Multiple Sklerose

Martin aus Mainz führt ein Leben ohne Erinnerung. Er leidet an Gedächtnisverlust ausgelöst durch Multiple Sklerose.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...