Vom Rollstuhl zum Fallschirmsprung

Dauer

Über 2.000 Sprünge hat Susanne Böhme schon hinter sich. Die Lieblingsdisziplin der Fallschirmtechnikerin und Sprunglehrerin, war das Wingsuit-Springen. Dann kam der Sprung, der alles veränderte: Böhme rutschte an der Absprungkante ab und knallte im freien Fall nach ca. 20 Metern auf eine Felswand. Sie erlitt eine Querschnittlähmung.

Die Ärzte machten ihr keine Hoffnung und bereiteten sie auf ein Leben im Rollstuhl vor. Das konnte Böhme nicht akzeptieren und begann fleißig zu trainieren. „Ich habe das nicht glauben wollen, ich habe mich reingekniet und jetzt laufe ich viel besser, als es jemals einer für möglich gehalten hätte!“

Entgegen aller Vorhersagen, kann sie heute mit Gehstöcken laufen und nicht nur das: Sie hat auch den Weg zurück zum Fallschirmspringen gefunden!

Mehr Heimat