Sprayen für den guten Zweck – Graffiti-Künstler Nils gestaltet den Herzenssache-Bus

AUTOR/IN

Sprayen für den guten Zweck – Graffiti-Künstler Nils gestaltet den Herzenssache-Bus

„Man liest den ganzen Tag Buchstaben. Überall auf der ganzen Welt, in jeglicher Form.“ Nils ist fasziniert von Schriften. Keine Woche vergeht, in der er seinen Zeichenblock oder sein Tablet nicht mit neuen Entwürfen füllt. Gerade bei seinem sechsmonatigen Aufenthalt in Asien waren sie stets an seiner Seite, um die vielen neuen Eindrücke festzuhalten.

„Da nimmt man schon viel Inspiration mit. Auch was Formen angeht, Leuchtreklame, alles Mögliche!“

Nils war schon immer von Kunst umgeben: Gemeinsam mit seinem Vater zeichnete er Bilder, als Jugendlicher entdeckte er über seinen Freundeskreis die Liebe zur Graffitikunst. „Mein aktuelles Traumziel ist, später mit Schriften zu arbeiten und Schriftdesign zu machen.

Dauer

Das ist zwar sehr abstrakt und nicht sehr zukunftsorientiert, weil’s schwer ist, Stellen zu bekommen, aber das ist auf jeden Fall was, wofür ich brenne.“ Als Nils von der SWR-Kinderhilfsaktion Herzenssache gefragt wurde, ob er einen Bus besprühen möchte, war für ihn klar: Es muss ein Schriftzug sein.

„Ich hab‘ mich darauf gefreut, weil ich das Herzenssache-Projekt wertvoll und unterstützenswert finde. Ich freue mich schon auf das Endergebnis.“

Der Bus soll einer gemeinnützigen Einrichtung zugute kommen, die Mobilität für ihre Arbeit mit Kindern braucht. Noch bis 13. Oktober kann man sich auf der Website der Herzenssache dafür bewerben.