Politiker mit 19 Jahren – Maurice Conrad im Mainzer Stadtrat

AUTOR/IN
Dauer

Das Markenzeichen: Ein lila Anzug, forsches Auftreten und direkte Worte. Gerade einmal 19 Jahre jung ist Maurice Conrad und hält bereits Reden im Mainzer Stadtrat. Vor allem Themen rund um Klima und Umwelt beschäftigen ihn. Maurice meint, dass wir auf der einen Seite gerade in den Städten versuchen, die Natur zu verdrängen, sie zuzupflastern. Doch das könne nicht gelingen.

„Das zeigt uns der Klimawandel. Und auf der anderen Seite, dass wir diese Natur mehr brauchen, als uns lieb ist.“


Maurice ist einer der Hauptorganisatoren bei „Fridays-for-Future-Mainz“. Sein Engagement brachte ihn zum politischen Einsatz im Stadtrat. Dort gehört Maurice der Piraten-Partei, einer linksliberalen Gruppierung, an. Neben Klimastreik und Politik ist Schauspiel seine große Leidenschaft. Das will er auch studieren.

„Ich glaube, die Ähnlichkeit zwischen der politischen Bühne und der Theaterbühne ist die Öffentlichkeit, die man hat, die Möglichkeit, dass einem zugehört wird. Der Unterschied ist, dass Schauspiel ein Handwerk ist. Das andere ist meine Meinung, die ich kundtun möchte und die Menschen, die ich überzeugen möchte.“


Für Maurice steht fest, dass er die Menschen überzeugen muss, einen Wandel in der Klimapolitik herbeizuführen. Sein Traum: „Diesen Planeten für die zukünftigen Generation lebenswert erhalten.“