Nathalie liebt Rüstungen, Schwerter und das Mittelalter - Als Frau und Ritter zeigt sie ihre Stärke und tritt gegen andere Ritter in Schaukämpfen an

Nathalie liebt Rüstungen, Schwerter und das Mittelalter - Als Frau und Ritter zeigt sie ihre Stärke und tritt gegen andere Ritter in Schaukämpfen an

Männern und Frauen schlagen in mittelalterlicher Rüstung mit Schwertern, Pieken und Äxten aufeinander ein. Nathalie ist eine von ihnen. Sie ist extra aus den Niederlanden angereist und begeistert von der Stimmung und Atmosphäre. Im normalen Leben ist sie Gärtnerin, beim Spectaculum in Worms Kämpferin.

„Eine Frau im Mittelalter zu sein? – Nein, Danke! Ich bin lieber heute hier und kämpfe in meiner Rüstung.“

In ihrer Freizeit trainiert sie vier Mal die Woche für ihre große Leidenschaft - den Ritterkampf. Sie gibt alles dafür, ihren eigenen Kampfstil zu finden und noch schneller und stärker zu werden. Die gute Stimmung bei Kämpfen, das Gefühl der Stärke und der Kontakt zu den Mitkämpfern reißen sie mit. Dafür nimmt sie auch die 50 Grad in ihrer Rüstung oder Schläge in Kauf, die ganz schön weh tun können. Als Frau ist sie unter ihren Mitkämpfern in der Minderheit, oft sind fünf- bis zehnmal mehr Männer dabei. Gerade deshalb findet Nathalie:

"Wir Frauen müssen alle zusammenhalten und gemeinsam stark sein".