Gerry Jansen – Ticketverkäufer, Putzkraft, Autor, Schauspieler und Theaterbesitzer in Personalunion

Dauer

„Ich hatte 75.000 DM für eine Eigentumswohnung gespart und plötzlich hatte ich stattdessen 75.000 DM Schulden.“ Gerry Jansen machte vor 24 Jahren etwas Verrücktes: Er kaufte einen runtergekommenen Saal in Alzey und machte daraus sein Theater: Das Gerry-Jansen-Theater.

„Anfangs haben die Leute mich ausgelacht.“

Dafür wurde sein Traum von der eigenen Bühne Wirklichkeit und heute lachen die Leute nur noch, wenn sie ihn auf der Bühne sehen. „Tragödien schreibt das Leben, Komödien schreiben wir“, ist Gerry Jansens Credo. Er liebt das Lachen und noch viel mehr das kollektive Lachen.

„Es schafft eine Verbindung zwischen den Menschen. Was im Fußball-Stadion der Jubel, ist im Theater das Lachen.“ Jansen schätzt die rheinhessische Mentalität: „Das sind diese harten Schalen mit weichem Kern, wie man ja immer sagt. Aber wenn man sie erstmal geknackt hat nehmen sie einen in ihr Herz auf.“

AUTOR/IN
STAND