Immer einen Würfel in der Tasche – Erlebnispädagogin Daniela hat ihr Hobby zum Beruf gemacht

,

Immer einen Würfel in der Tasche – Erlebnispädagogin Daniela hat ihr Hobby zum Beruf gemacht

„Ich habe mein Hobby, Spielen, zum Beruf gemacht.” Daniela Weidisch (29) aus Katzenbach  (Foto: SWR)
„Ich habe mein Hobby, Spielen, zum Beruf gemacht.” Daniela Weidisch (29) aus Katzenbach
Ein Gegenstand begleitet sie dabei überall hin: „In meiner Hosentasche habe ich immer einen Würfel."
Eigentlich hat Daniela Weidisch Lehramt studiert, „aber immer drinnen sein im Klassenzimmer, das war nichts für mich.”
Mit wenig Material und Spielpädagogik kann Daniela Weidisch einen ganzen Tag lang eine Schulklasse oder eine Gruppe Manager unterhalten und deren Teamgeist stärken.
„Dafür brennt mein Herz: Mit Leuten spielen und sie zum Spielen animieren.“

„Ich habe mein Hobby, Spielen, zum Beruf gemacht.”

Daniela Weidisch (29) aus Katzenbach im Donnersbergkreis ist Erlebnispädagogin und begleitet gerade eine Schulklasse auf Klassenfahrt in Bingen. „Wenn eine Gruppe was für die Gemeinschaft tun will, dann komm ich ins Spiel”, erzählt sie.

Ein Spielzeug hat sie immer in der Tasche

Ein Gegenstand begleitet sie dabei überall hin: „In meiner Hosentasche habe ich immer einen Würfel, weil man damit ganz viel anfangen kann, gerade bei schlechtem Wetter.” Um Wartezeiten zu überbrücken versteckt sie zum Beispiel den Würfel in einem Raum und lässt die Gruppe danach suchen.

Auch mit wenig Material kann man viele Spiele vorbereiten

Mit wenig Material und Spielpädagogik kann Daniela Weidisch einen ganzen Tag lang eine Schulklasse oder eine Gruppe Manager unterhalten und deren Teamgeist stärken. „Ich finde das unglaublich faszinierend, auch in psychologischer Hinsicht.” Eigentlich hat Daniela Weidisch Lehramt studiert, „aber immer drinnen sein im Klassenzimmer, das war nichts für mich.” Deswegen kam sie zur Erlebnis- und Spielpädagogik.

„Dafür brennt mein Herz: Mit Leuten spielen und sie zum Spielen animieren.“

AUTOR/IN
STAND
AUTOR/IN