Die Retter im Fußballstadion von Mainz 05

AUTOR/IN

Die Retter im Fußballstadion von Mainz 05

Sanitäter bei Mainz 05 (Foto: SWR)
Rettungsassistent David Strohmenger und Notfallsanitäter Christopher Emmel

„Unser Leben ist Fußball und Rettungsdienst.“

David Strohmenger (29) und Christopher Emmel (25) arbeiten als Rettungsassistent und Notfallsanitäter beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB). Und beide sind Fans von Mainz 05. Deshalb machen sie bei Heimspielen gerne hier im Stadion Dienst.

David in der blauen Weste ist für den Gästeblock verantwortlich. „Hin und wieder stolpert einer über die Treppe, es gibt Prellungen oder Verstauchungen“, sagt David. Dann geht es in den Sanitätsraum unterhalb der Tribüne. Wer schwerer verletzt ist, braucht einen Notarzt.

„Dann komme ich ins Spiel“, sagt Christopher.  „Ich fahre den Notarztwagen dorthin, wo er gebraucht wird.“ David erinnert sich an einen größeren Einsatz vor einigen Jahren. „Es war sehr heiß. Die Gäste kamen von weit her und sind dann auf der Tribüne umgekippt wie die Fliegen. Wir mussten ein Zelt hinter dem Gästeblock aufbauen. Da waren alle gefordert.“

„Das Schöne an unserem Job ist, dass wir direkt den Erfolg unseres Handelns sehen. Und das macht wirklich Spaß.“




Mehr Retter

Mehr Heimat

ONLINEFASSUNG
STAND
AUTOR/IN