Croupier Jason verbringt seine Nächte mit Roulette, Black Jack und Poker im Casino

AUTOR/IN
Dauer

Student bei Tag, Croupier bei Nacht - so sieht das Leben von Jason (22) im Moment aus. Der Chemie-Student aus Griechenland ist als Croupier für einen reibungslosen Ablauf der Spiele am Spieltisch zuständig. Dazu muss er permanent das Spiel beobachten, die Gewinne berechnen und natürlich auszahlen.

Eine hohe Konzentrationsfähigkeit und schnelles, präzises Kopfrechnen sind da ein Muss. Und das bei Nacht, während die meisten Leute schlafen. Jasons Geheimrezept, um sich wachzuhalten: Viel essen! Und natürlich Kaffee oder Energydrinks. Trotzdem ist der Job für ihn ideal.

„Ich finde toll, dass wir nachts arbeiten, denn so verpasse ich keine Vorlesung an der Uni und kann trotzdem Geld verdienen.“

Apropos Geld: Die höchste Summe, die Jason einmal bei einem Spiel auszahlte, waren 13.800 Euro.

AUTOR/IN
STAND