Auf ihrem Lebenshof in Imsweiler ermöglicht Silke Schweinen ein glückliches Leben

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

„Für den Moment, wenn die Angst aus den Augen der Schweine verschwindet, würde ich alles in Kauf nehmen.“

Auf ihrem Lebenshof kümmert sich Silke um über 20 gerettete Schweine. Die Schweine wurden zum Teil falsch gehalten, manche kommen aber auch aus Laboren, in denen Versuche an den Tieren gemacht wurden. „Ich habe auf dem Parkplatz gewartet, bis man mir zwei Schweine aus einem Labor rausbringen sollte. Und dann habe ich drin ein Schwein schreien hören. Eine halbe Stunde lang konnte ich danach nicht wegfahren, weil ich erstmal so weinen musste.“

Tierrettung statt Ruhestand

Sich um die Schweine zu kümmern, ist ein Fulltime-Job. Früher war Silke Beamtin, jetzt ist sie im Vorruhestand. Zur Hochzeit schenkte ihr Mann ihr einen Schweineanhänger. „Andere Frauen kriegen vielleicht Schmuck, aber ich habe mich so sehr über den Anhänger gefreut, weil ich den wirklich gebraucht habe.“

Doch nicht alle können ihre Liebe zu den Schweinen nachvollziehen. Immer wieder hatte sie Probleme mit Nachbarn. Warum viele Menschen kein Mitgefühl für die Tiere haben, das konnte Silke noch nie verstehen. Deshalb will sie dagegen ein Zeichen setzen und schenkt den Schweinen ein gutes Leben bei ihr. Denn „jedes Leben ist schützenswert“, findet Silke. Dafür kämpft sie auch mit dem Verein Schweinefreunde. Und weil sie sich nicht um alle geretteten Schweine kümmern kann, vermittelt sie manche Tiere auch an andere Schweinefreunde.

Mehr Heimat

Hausmannskost statt McDonalds

Florian und Christian sind Franchisenehmer bei McDonalds. Aber dann gründeten sie Tante Manni – einen Fast-Food-Imbiss mit Hausmannskost, frisch zubereitet aus regionalen Zutaten.  mehr...

Kai hat 2000 Tiere gerettet

Kai Harstick hat für sein Engagement den Publikumspreis der SWR-Ehrensache gewonnen. Mit seinem Verein hat er schon über 2000 Tiere gerettet.  mehr...

Queere Jugendarbeit im Bistum Limburg

Stella organisiert für das Bistum Limburg queere Jugendgottesdienste. Denn sie will zeigen: „Kirche geht auch anders. Kirche kann so stattfinden, dass sich alle willkommen fühlen".  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG