STAND
AUTOR/IN

„Es gab Tage, da habe ich einfach meinen Tag abhängig von der Waage gemacht. Habe ich zugenommen? Habe ich abgenommen? Ich habe aus Frust gegessen und 1.000 Diäten ausprobiert.“

Dina aus Zweibrücken hatte schon seit ihrer Kindheit ein Problem mit ihrer Figur. Schon damals hat sie sich mit dünnen Models in Katalogen verglichen. „Ich fand die Models so toll und die Kleider. Ich wollte unbedingt dort hin."

"Aber dadurch, dass ich schon immer etwas pummeliger war, gerade in der Pubertät, habe ich gemerkt, ich habe da keine Chance, ich entspreche nicht den Voraussetzungen.“

Dass Dina so, wie sie ist, durchaus Modelpotential hat, erfährt sie erst Jahre später. Da schenkt ihr ihre Familie zum 35. Geburtstag ein professionelles Fotoshooting. Mit den Bildern bewirbt Dina sich bei der Wahl zur „Miss Plus Size Germany“ und gewinnt.

„Ich konnte das gar nicht einordnen. Ich dachte, was habe ich eigentlich mein ganzes Leben lang für ein Bild von mir gehabt?“

Inzwischen arbeitet die Zweibrückerin international als Plus-Size-Model – neben ihrem Job als Krankenschwester. In diesem Jahr hat sie auch ihre eigene Modelinie herausgebracht – extra für Frauen bis Größe 55. Ihr Motto: „Es gibt keine schlechte Figur, es gibt nur schlechte Kleidung.“

Mehr Heimat

Sascha macht Theater

Sascha hat früher als Regisseur und Schauspieler gearbeitet. Heute setzt er sich hinter den Kulissen für die Theaterszene ein. Dabei versucht er stets den Weitblick zu bewahren.  mehr...

Tanja kämpfte sich zum Traumjob

Mehr als 70 Bewerbungen brauchte Tanja aus Balingen-Engstlatt bis zum Traumjob: Steinmetzin. Ihr Vater, ebenfalls Steinmetz war anfangs dagegen. Nicht das einzige Hindernis auf ihrem Weg.  mehr...

Kindheitstraum: Dampflokführer

Für ihn ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen: Seit 2016 kann Steffen aus Karlsruhe eine Dampflok sein Eigen nennen. Mit der "Greif" fährt er Besucher*innen immer sonn- und feiertags durch den Schlossgarten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN