Endlich schlank – Magenverkleinerung gegen Adipositas

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Hans Eckrich musste erleben, wie sein Vater in seinen Händen an einem Herzinfarkt stirbt. Er war auch übergewichtig. Hans selbst brachte damals 180 Kilogramm auf die Waage – bei einer Größe von 1,73 Meter.

„Man leidet an vielen Folgeerkrankungen, wie Bluthochdruck, Herzinfarktgefahr. Auch im Privaten, man konnte nicht mehr am normalen Leben teilnehmen.“

Schon als Kind litt er an Diabetes und machte seine ersten Diäten.

„Es war nie ein Problem, 30 Kilo abzunehmen. Das Problem war, das Gewicht zu halten.“

Mit Anfang 40 bekam er Bluthochdruck – wie einst sein Vater. Für Hans war klar, dass sich etwas Grundlegendes ändern musste. Sein Kardiologe empfahl im schließlich eine Magenverkleinerung. Im Herbst 2017 legten ihm die Ärzte im Adipositaszentrum Kirchheimbolanden in einer fünfstündigen OP einen Magenbypass.

Inzwischen hat er seine Gewichtsprobleme in den Griff bekommen. Ein leichter Weg war es auch mit der Operation nicht: „Die überschüssige Haut, die nach einem so immensen Gewichtsverlust übrigbleibt, hängt an einem.“ Also legte sich Hans ein zweites Mal unters Messer. Es war ein langer Weg, bis die Krankenkasse die Kosten für diese OP übernahm. Heute hilft er anderen in einer Selbsthilfegruppe, mit krankhaftem Übergewicht umzugehen.

Über sein neues, schlankes Leben ist er überglücklich.

„Dieses schwerelose Leben ist unbeschreiblich. Einfach nur leben und nicht mehr gefangen im eigenen Körper sein.“

Ihr habt selbst Adipositas oder kennt jemanden, der Adipositas hat? Auf adipositas-selbsthilfe.com tauschen sich Betroffene aus, um sich gegenseitig zu helfen.

Mehr Heimat

Schüler fordert mehr Engagement von jungen Menschen

Der 17-jährige Schüler Hasan aus Mainz findet, dass zu viele Menschen kaum an Politik interessiert sind. Er wünscht sich, dass sich mehr Menschen engagieren.  mehr...

THW – Mehrmonatige Ausbildung für ein Ehrenamt

Das THW hat seit der Flutkatastrophe an der Ahr und der Eifel einen Zulauf an Helfern. Wer sich engagieren möchte, muss allerdings eine mehrmonatige Ausbildung absolvieren.  mehr...

Surfer trotz Querschnittlähmung

Beim Feiern mit Freunden bricht sich Johannes das Genick. Konsequenz: Querschnittlähmung. Dabei liebt der Mainzer das Surfen. Johannes beginnt zu grübeln, wie er es aufs Board zurückschaffen kann.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...