Aus Zweibrücken in die ganze Welt

STAND
AUTOR/IN
Rieke Spang
Rieke Spang (Foto: SWR)
Fabian Janssen
Fabian Janssen (Foto: SWR)

"Man wird süchtig nach dem Reisen. Es gibt immer neue Länder, Kulturen und Plätze. Da denkt man sich, warum soll ich jetzt nach Hause gehen?"

Fünf Jahre waren Florian (35) und Anika (30) unterwegs: Asien, Australien, die pazifischen Inseln, Südamerika, Afrika, Iran. Und jetzt wieder Zweibrücken - der Ort, an dem sie im März 2013 gestartet sind. Ihre Reise sollte bewusst in der Heimat beginnen: "Wir wollten so viel wie möglich über Land reisen, mit einfachen Verkehrsmitteln. Weniger wie ein Tourist, sondern eher wie jemand, der in die nächst größere Stadt fährt. Wir hätten auch fliegen können, aber so war der Übergang fließend und wir haben gesehen, wie sich Landschaft, Menschen und Kultur langsam verändern", erklärt Florian. So wurde aus geplanten 18 Monaten eine ganze Weltreise. Jetzt wieder zurück zu sein, ist für beide ungewohnt. "Es ist auf jeden Fall schön, Freunde und Familie wiederzusehen. Aber es ist auch ein komisches Gefühl, nach so langer Zeit ohne festes Zuhause wieder an einem Ort zu sein. Es ist einem zwar alles vertraut, aber trotzdem fremd, weil man sich selbst verändert hat", beschreibt Anika ihre Gefühle kurz nach der Rückkehr. So richtig "zurückkehren" werden die beiden wohl auch nicht. "Wir sind zwar hier, aber ohne zu wissen, ob und wie lange wir bleiben und wo unser vorübergehender Lebensmittelpunkt sein wird", erklärt Florian. Zweibrücken muss es nicht zwangsläufig sein. "Klimatechnisch eher irgendwo, wo es wärmer ist", lacht Anika.

Mehr Heimat

Schäferin Lisa will nicht aufgeben

"Es ist total schwer und total anstrengend, und man verdient fast nix dabei." Lisa Vesely aus Trier ist Schäferin aus Leidenschaft. Anders geht es heutzutage wohl kaum.

„Frauen sollten sich nicht unterkriegen lassen“

Aicha spielt Fußball, seit sie denken kann. Zuerst als Kind mit den Jungs, heute in einer Damenmannschaft. Sie meint: „Frauen sollten tun und lassen dürfen, was sie wollen“.

Sprayen für den guten Zweck

Graffiti-Künstler Nils sprayt für den guten Zweck: Er gestaltet den Herzenssache-Bus, den die Kinderhilfsaktion des SWR jedes Jahr an eine gemeinnützige Einrichtung verschenkt.

Grolsheim

Katzenliebe im Tierheim

Janna, 22, leitet die Kinder- und Jugendgruppen im Tierschutz Bingen, macht Tierarztfahrten und unterstützt bei der Vermittlung von Katzen.

Mainzer Origamikünstler

Informatik und Origami, wie passt das zusammen? Seit zehn Jahren beschäftigt sich Matthias Wiebel mit der japanischen Falttechnik, die er auf einer Party entdeckt hat.

Christoph ist Pfleger auf einer Intensivstation

Als Pfleger auf der Intensivstation kümmert sich Christoph um Menschen. Sein Ziel: Den Patienten Wärme und Licht zu spenden.

Andy ist Profi Parkour-Athlet

Parkour ist ein verhältnismäßig unbekannter Sport. Andy aus Stuttgart möchte das ändern.

Landau

Vom Ingenieur zum Schreiner

Zuerst war Yannik aus Landau Wirtschaftsingenieur. Dann findet Yannik seinen Traumjob: Er macht eine Schreinerlehre - und das nur wegen eines Walfangschiffs in Spanien.

Ein Stuttgarter Kult-Imbiss mit Geschichte

Ihr Laden hat sich über Jahrzehnte zum Kult-Imbiss gemausert. Doch Frau Kutscher sorgt sich trotzdem um die Zukunft ihres Fastfood-Restaurants.

Weihnachtspäckchen für Moldawien

Für die Aktion „Kinder helfen Kindern“ fährt Tobias aus Dirmstein zusammen mit vielen anderen Helferinnen und Helfern 150.000 Geschenkpakete nach Osteuropa

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.

Folg uns auf Instagram und TikTok

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team