Stephan upcycled Balken alter Holzhäuser

Dauer

"Kulturessenzen", so heißen Stephan Flicks ganz besondere Möbel. Aus den Balken alter Holzschuppen und Holzhäuser schreinert er Neues. Behutsam behandelt er die Holzteile. Der Charme des gealterten Materials soll erhalten bleiben.

"Manchmal hat man Scheuerspuren, wenn das Teil in einem Stall verbaut war. Wenn ich das Sandstrahlen würde, wäre alles weg."

Aber nicht nur das Offensichtliche will er mit seinen Werken vermitteln. Wer ein Möbelstück von ihm kauft, bekommt die Historie des Ausgangsmaterials mit dazu. "Ich dokumentiere die Häuser auch immer, bevor Sie abgerissen werden. Der Kunde bekommt dann eine Art Zertifikat. Dann kann man direkt nachvollziehen: Diese Bank war genau dieser Querbalken in der Scheune. Es ist also nicht irgend ein Stück Altholz von irgendwo."

Mehr Heimat