Ich leide, du spendest - Michael hilft krebskranken Kindern und geht dabei selbst bis ans Limit

Ich leide, du spendest - Michael hilft krebskranken Kindern und geht dabei selbst bis ans Limit

„Ich möchte raus aus meiner Komfortzone, rein ins Abenteuer.“

Michael Wohlfart aus Ludwigshafen sucht die Herausforderung. Um Spenden für die Kinderkrebsstiftung zu sammeln, lässt er sich am 8. März 2019 irgendwo in Europa aussetzen. „Mein Ziel ist es, wieder zurück nach Ludwigshafen zu finden und das, obwohl ich keinen Orientierungssinn habe.“ Das Ganze wäre einfach, wenn es nicht weitere Rahmenbedingungen gäbe. So wird Michael keine Wechselkleidung, kein Geld und keine Verpflegung mitnehmen. Seinen Weg bestreitet er zu Fuß oder per Anhalter. Mehr als 300 km pro Fahrt sind aber nicht erlaubt.

„Was soll mich danach noch schocken? Ich sage immer, das Leben ist zu kurz für Kompromisse.“

Michael ist guter Dinge, das Abenteuer zu bestehen. 78 Tough-Mudder-Läufe, bei denen es durch Matsch und über Hindernisse geht, haben ihn abgehärtet. „Die Idee ist, dass ich mich Herausforderungen stelle, die ich im normalen Leben nicht habe.“ Für die kranken Kinder ist Michael aber kein Weg zu weit.

„Als ich acht Jahre alt war, war ich Fußball spielen und habe mein Leben genossen. Ich habe mir keine Gedanken machen müssen, ob ich neun werde. Ich habe keinen persönlichen Bezug zum Thema Krebs, umso wichtiger ist es aber, dass man daran mal denkt.“

Sein Abenteuer kann man auf seiner Homepage oder Instagram @michael_lost_in_europe verfolgen. Hier bekommt man auch Informationen, wie man das Projekt unterstützen kann.