Ein Haarschnitt für ein Lächeln: Friseurmeisterin Anabelle Reichardt schenkt Bedürftigen mit einem kostenlosen Haarschnitt ein neues Lebensgefühl

AUTOR/IN
AUTOR/IN
Dauer

„Klar, so ein Haarschnitt kostet Geld und das ist wahrscheinlich auch das, wofür man am wenigsten investiert, wenn man Hunger hat und friert. Ich versuche ein bisschen was von mir zu geben, um zu helfen.“

Und genau das macht Anabelle Reichardt mit ihrem Handwerk. Normalerweise bezahlen die Kunden der Friseurmeisterin im Friseursalon. Doch einmal im Monat bietet die zweifache Mutter im Obdachlosenkiosk in Speyer kostenlose Haarschnitte für Bedürftige an. Das Kiosk ist eine ehrenamtliche Einrichtung, in der Bedürftige stationäre Hilfe in Anspruch nehmen können. In dem provisorisch eingerichteten Salon stehen ein Waschbecken und schwarze Plastikstühle zur Verfügung – das reicht für Anabelle, um ihren Gästen mit einem Haarschnitt ein Lächeln und ein neues Körpergefühl zu schenken.

AUTOR/IN
STAND
AUTOR/IN