Cynthia Gresser arbeitet ehrenamtlich bei der Rettungshundestaffel

Dauer

"Man muss sich auf seinen Hund verlassen." Cynthia Gresser aus Mannheim arbeitet ehrenamtlich bei der Rettungshundestaffel in Ludwigshafen Süd. Die Fachkrankenschwester für Intensiv und Anästhesie ist vor 15 Jahren zur Rettungshundestaffel gekommen und liebt ihre Aufgabe.

"Es ist schon eine intensive Arbeit. Man lernt, darauf zu vertrauen, dass der Hund das richtige tut. Ich weiß auf keinen Fall, wo die Spur lang geht. Ich muss mich da blind auf den Hund verlassen."

Pro Woche trainiert sie sechs bis zehn Stunden mit ihren Hunden Anton, einem bayrischen Gebrigsschweißhund und Anouk, einem Flat Coated Retriever. Mit 18 Jahren ist sie zu ihrem ersten Einsatz gerufen worden. "Da wurde ein Kind vermisst. Es wurde eine Straftat vermutet und das Kind letztendlich durch einen Hund beim Entführer gefunden." Am Ende eines Einsatzes ist Cynthia immer glücklich, wenn es allen Beteiligten gut geht. "Man muss bei Rettungshundeeinsätzen immer froh sein, wenn alle unverletzt heimkommen. Es kann viel passieren. Hier im Pfälzerwald und generell. Der Hund kann sich verletzen oder jemand aus dem Team."

Wir sagen #Danke!

Täglich sind sie für uns im Einsatz und riskieren ihr eigenes Leben: Retter. Für dieses freiwillige oder berufliche Engagement möchten wir einfach einmal #Danke sagen.

Dauer


Mehr Retter

Mehr Heimat