Natur und Technik: Nico liebt die Fotografie

STAND
AUTOR/IN
Markus Biersack

„Mich inspirieren Maler wie Monet oder Caspar David Friedrich.“

Stimmungsvolle Landschaften mit besonderem Lichteinfall oder auch Nebel gehören bei Nicos Fotografien einfach dazu. Die Betrachter sollen bei Nicos Fotografien ein Gefühl dafür bekommen, was Natur alles sein kann. „Natur ist nicht nur das, was man Tagsüber sieht, sondern auch Nebel, Regen und andere Extreme.“ Das heißt aber auch, dass Nico für das perfekte Bild früh aufzustehen, extremen Witterungsbedingungen trotzen und weite Wege auf sich nehmen muss. Wenn Nico eine neue Gegend erkunden will, bereitet er sich schon zu Hause drauf vor - er schaut im Internet nach den schönsten Plätzen der Region, plant aber auch immer genug Zeit für spontane Trips ein. „Man weiß ja nie, was sich hinter der nächsten Lichtung verbirgt.“ So konnte Nico schon viele Motive finden, die er im Vorfeld nicht auf dem Schirm hatte. An der Fotografie findet er besonders spannend, dass man ein technisches Hobby mit der Natur verbinden kann:

„Es bietet mir einfach die Möglichkeit trotz meiner Technikaffinität viel draußen in der Natur rumzukommen. Und viele neue Leute lernt man auch noch kennen.“

Ein markantes Markenzeichen in seinen Bildern ist seine rote Jacke geworden. Die Entscheidung für das Rot kam aber nicht von ungefähr: „Ich hatte keine Lust auf Schwarz, dass frisst die ganzen Farben und sieht in der Landschaft nicht so schön aus. Und gelbe Jacken waren total in und ich wollte nicht das machen, was alle machen.“

Begleite Nico auf dem Weg zu seinem Motiv:

Mehr Heimat:

Zeitreise: Wandern im Steinzeit-Outfit

Markus aus Schramberg ist Archäotechniker. Für das neue Jahr hat er sich eine besondere Challenge überlegt: Er will – mitten im Winter – 60 Kilometer von Schramberg nach Freiburg in seinem selbstgemachten Steinzeit-Outfit wandern.

Fotoshooting mit und von Brustkrebspatientinnen

Isabel aus St. Leon-Rot modelt für das Fotoprojekt „Sei (D)ein Freund” und will anderen Brustkrebs-Patientinnen Kraft schenken und Mut machen.

Die Flut überlebt

2021 forderte die Flutkatastrophe im Ahrtal viele Opfer. Auch das Wohnheim der Lebenshilfe Sinzig wurde überflutet – Lukas hatte Glück, überlebte und fand ein neues Zuhause.

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.

Folg uns auf Instagram und TikTok

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team

STAND
AUTOR/IN
Markus Biersack