STAND
AUTOR/IN

Jana und Paddy sind Kurzzeitaussteiger. Immer wieder entwischen sie dem Stadtleben und verbringen 1-2 Tage und Nächte draußen unter freiem Himmel. Auf ihrer Plattform Abenteuerjetzt suchen sie nach Abenteuern und Wildnis rund um die Stadt.

„Wir glauben, dass du überall Abenteuer erleben kannst, egal wo du wohnst. Dass es nicht viel kosten musst, du nicht weit reisen musst und auch nicht viel Aufwand betreiben musst.“

Zu zweit machen sie das schön länger. „Wir haben das als Entspannung für uns entdeckt. Einfach raus aus dem Alltag.“ Weil zelten oft verboten ist, schlafen die beiden unter freiem Himmel. „Das ist einfach ein tolles Erlebnis unter den Sternen zu liegen“, schwärmt Jana, „du siehst die Bäume und den Himmel, das ist ein pures Freiheitsgefühl!“

Ihre Heimatstadt Trier ist relativ klein und mit viel Grün drumherum ein idealer Ausgangspunkt für die Abenteuersuche. „Uns hat es aber irgendwann gejuckt, rauszufinden, ob das auch in größeren Städten geht. Und dabei haben wir gemerkt, dass wir auch andere Leute dafür begeistern können und haben angefangen, Videos zu machen.“ Inzwischen betreiben sie einen Blog und einen YouTube-Kanal.

„Wir wollen damit Menschen motivieren, aus ihrer Komfortzone rauszugehen und die Schönheit der Natur in ihrer Nähe zu entdecken. Die Augen aufzumachen für alles, was da ist. Und dann passiert ganz viel von alleine.“

Dabei muss es nicht immer das Extrem sein. Wer sich nicht gleich in den Wald traut, kann erstmal eine Nacht auf dem Balkon oder im Garten verbringen, rät Jana. „Wie so oft, muss man den Schweinehund überwinden und es einfach machen. Sich eine kleine Herausforderung suchen und die einfach durchziehen. Dann gelten all die Ausreden nicht.“



Mehr Abenteuer

Julia aus Landau lässt ihre Probleme im Tal

Während die meisten Menschen noch schlafen läuft Julia aus Landau mit Wanderschuhen und Rucksack los. Die Belohnung für den anstrengenden Aufstieg: ein einmaliger Ausblick.  mehr...

Survival-Training im Wald

Für Horst ist der Pfälzerwald heute der Supermarkt. Survival-Coach Dominik bringt ihm bei, welche Pflanzen man Essen kann und wie man sich einen Unterschlupf baut.  mehr...

Mehr Heimat

Anna ließ die Medienbranche hinter sich, um anderen zu helfen

Roter Teppich, Stars und Marketing - das war Annas Welt während Ausbildung zur Mediengestalterin. Dann wollte sie etwas, wo sie ihre Energie nutzen kann, um anderen zu helfen.  mehr...

Leben ohne Smartphone? 2 Generationen im Gespräch

Doris und Thomas aus Stuttgart sind Nachbarn, Freunde und: zwischen ihnen liegt ein Altersunterschied von 50 Jahren. Wir wollten von ihnen wissen: Wie stehen sie zum Smartphone? Warum könne viele nicht mehr darauf verzichten und was zum Teufel haben Kühe damit zu tun?  mehr...

Wie Sternenmama Andrea mit ihrem Verlust zurechtkommt

Andrea näht Betten für Sternenkinder, die sie an Krankenhäuser spendet. Grund für diese Aktion ist ein Schicksalsschlag aus ihrer eigenen Vergangenheit als werdende Mutter.  mehr...

Instagram mit Fashion-Opa

Zusammen mit seinem Enkel Jannik betreibt Alojz Abram alias "Gramps" den Instagram-Modekanal @jaadiee.  mehr...

Tierisch engagiert

Sandra aus Plochingen ist seit 2014 bei der Tierrettung. Sie hilft verletzten oder gefundenen Tieren. Nicht immer ein leichter Job.  mehr...

Pures Glück: Mein neues Leben als Rentner

Ulrich lebt in Stuttgart und genießt sein neues Leben als Rentner. Doch zuhause rumsitzen kommt für ihn nicht in Frage. Fürs kommende Jahr hat er bereits große Pläne.  mehr...

Ferdi auf Wohnungssuche - manchmal verzweifelt er daran

Ferdi sucht eine WG in Bad Cannstatt. Zum einen mag er den Stadtteil, zum anderen ist ihm die Ecke und die gute Verkehrsanbindung für seinen Job in Murrhardt wichtig.  mehr...

Freiwilligendienstleistende sitzt in Panama fest - Schafft sie es nach Hause?

Freiwilligendienst im Ausland und dann Corona. Das ist Carla passiert, sie hat Englisch in Panama unterrichtet, dann kam die Ausgangssperre und kein Rückflug in Sicht.  mehr...

Verschickungskinder: Petra erzählt von schrecklichen Erlebnissen

Bis in die 80er Jahre wurden Kinder auf Kur geschickt, in so genannte „Verschickungsheime“. Doch oft wurden die Kinder systematisch gequält. Petra aus Bruchsal war eines von ihnen.  mehr...

Endlich Auszeit in der Familienherberge Lebensweg

Anett aus Lorch hat einen schwerbehinderten Sohn. In der Familienherberge Lebensweg kann sie etwas tun, was im Alltag fast unmöglich ist: mit ihrer Familie eine Auszeit nehmen.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...