STAND
AUTOR/IN

Weinköniginnen gibt es viele an der Mosel, aber nur eine männliche: Sven I aus Kesten erregte Aufsehen. Jetzt, nach zwei Jahren geht seine Amtszeit zu Ende und er schaut auf viele tolle Erlebnisse zurück. Reisen, das Dorf repräsentieren, gute Laune verbreiten – das brachte ihn persönlich bis zu Angela Merkel. Doch eigentlich begann das Ganze nur als Spaß:

„Bei uns im Dorf, mit 350 Einwohnern, war es ziemlich schwierig eine Weinkönigin zu bekommen. Ich habe dann rumgeblödelt mit meiner Vorgängerin: Wenn ihr keinen findet, mach ich euch die Weinkönigin.“

Und plötzlich wurde aus Spaß, Ernst. Mit Vorurteilen hatte Sven kaum zu kämpfen. Am Anfang gab es zwar vereinzelt gemischte Gefühle, aber im Großen und Ganzen haben die Bürger von Kesten ihn geliebt: Ihren Bacchus, die erste männliche Weinkönigin an der Mosel.

Mehr Heimat

Patrick aus Pennsylvania lebt die pfälzische Kultur in Amerika

Patrick Donmoyer ist aus Pennsylvania und zu Besuch in Deutschland, um sich intensiv mit der pfälzischen Kultur und der pfälzischen Sprache zu beschäftigen.  mehr...

Marvin liebt Hunde und arbeitet freiwillig im Tierheim

Seit fünf Jahren kommt Marvin wöchentlich ins Tierheim in Ingelheim. Er hilft beim Füttern oder geht mit den Hunden Gassi.  mehr...

Mit dem Hako durch den Schlamm

Qualmende Motoren und ein riesiges Schlammloch. Das ist für die HAKO-Rennfahrer aus Dexheim die größte Herausforderung. Mit dabei: Lorenz Stenner.  mehr...

Hundesport in rasanter Geschwindigkeit

Corinna macht seit 14 Jahren Flyball in Ludwigshafen bei den Pälzer Flizzern. Immer dabei ihre beiden Hunde, der Australien Shepherd Scout und der Australien Kelpie Jamie.  mehr...

Beziehungstipp: Der richtige Umgang mit Streit

Streit bleibt in einer Beziehung nicht aus. Diese Erfahrung haben Renate und Hans-Joachim in ihrer langjährigen Ehe gemacht. Doch Renate hat einen Tipp für Streitigkeiten.  mehr...

„Man kauft Schwerkranken die Desinfektionsmittel weg.“

Apothekerin Julia aus Stuttgart erlebt die Hysterie um das neue Coronavirus hautnah: Wucherpreise für Atemmasken, Desinfektionsmittel als Dauerbrenner.  mehr...

Bärbel und Jürgen leben schon länger mit HIV als ohne

Seit den 80er Jahren sind Bärbel und Jürgen aus Wiesenbach HIV positiv. Anfangs wurden ihnen schlechte Überlebenschancen prophezeit. Vorurteile waren allgegenwärtig. Mittlerweile hat das Paar einen Weg gefunden, mit der Krankheit zu leben.  mehr...

Sterben im Hospiz: Der Tod gehört zum Leben dazu

SWR Heimat war im Christophorus-Hospiz in Mainz. Dort haben wir unter anderem Patricia Mollnau getroffen, die dort ihre "Gäste" würdevoll begleitet. Bis zum Tod.  mehr...

Unsere kleine Farm: Amira

Ihr Lebenstraum: Ein Bauernhof, auf dem Kinder mit Tieren leben und sie versorgen können. Aber bis dahin musste Amira einige Umwege gehen.  mehr...

Anja ist nach Belfast ausgewandert und hat manchmal Heimweh

Anja ging aus Vogt nach Belfast. Obwohl sie dort mittlerweile gut angekommen ist, vermisst sie vieles aus der Heimat, allen voran ihre Familie – aber auch die Kochkünste ihrer Oma.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...