STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

"Bislang sind wir noch die Pioniere." Petra Becker leitet den Kindergarten mit den längsten Öffnungszeiten in Rheinland-Pfalz. Als einziger Kindergarten im Land werden die Kinder hier von 5:30 Uhr bis 22:30 Uhr betreut. Damit passt sich die Kita der modernen Arbeitswelt an.

"Es ist inzwischen nicht mehr nur die klassische Krankenschwester, die im Schichtdienst arbeitet, sondern auch die Friseurin oder der Vater in der Lageristik. Um diesen Eltern zu helfen, sind wir da."

Dabei ist jedes Kind maximal neun Stunden dort. Wann genau das Kind gebracht und abgeholt wird, können die Eltern individuell bestimmen. Auch wenn sich die evangelische Kita Vitteliuspark in Wittlich in einer ländlichen Gegend befindet und dort noch viel über die Nachbarschaftshilfe geregelt wird, ist der Kindergarten bei Kindern wie Eltern beliebt. "Das Angebot wird dankend angenommen", bestätigt Petra.

Mehr Heimat

Mit Handicap in der Landwirtschaft

Der Kleinsägmühlerhof in Altleiningen ist ein Demeter-Betrieb und eine Einrichtung der Lebenshilfe. Hier leben und arbeiten Menschen mit Behinderung inklusiv trotz Handicap.  mehr...

Mit Notizbuch und Stift gegen das Vergessen

Musiker John Allen hat Angst vor dem Vergessen. Unter anderem darüber schreibt er Lieder. Im Irish Pub in Mainz hat er seine ersten Konzerte mit Gitarre gespielt.  mehr...

Gerhard hat Auschwitz überlebt

Gerhard Maschkowski ist einer der letzten Überlebenden des Nazi-Regimes: Er ist Jude und kam nach Auschwitz. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, gegen das Vergessen zu arbeiten.  mehr...

Mit 52 beim härtesten Ironman der Welt auf Hawaii

Henning Schüler aus Stadecken-Elsheim nimmt mit 52 am härtesten Ironman der Welt auf Hawaii teil – nachdem er bereits zehn Mal an der Qualifikation gescheitert ist.  mehr...

Mit Plastikmüll Geld verdienen

Milan von Bussche und Paul Nehme sind beide 16 Jahre alt und stellen aus recyceltem Plastik neue Handyhüllen her. Ein 3D-Drucker und viel Erfindergeist machen das möglich.  mehr...

Brustkrebspatientinnen etwas Gutes tun – mit Herzkissen

Herzkissen, die Brustkrebspatientinnen das Ablegen des Arms nach der Operation erleichtern, Schmerzen lindern oder einfach Trost spenden sollen. Sabina näht sie – ehrenamtlich.  mehr...

Die Cappuccino-Gang

„Das hier ist das Revier der Cappuccino-Gang“, ruft Waltraud. Sie wartet kurz, schaut streng und fängt dann schallend an zu lachen.  mehr...

Geschäftsmann mit 14: Paul ist der jüngste Ölmüller Baden-Württembergs

Bis zum Schulabschluss nicht wissen, was man mal beruflich machen will? Für Paul aus Thiergarten-Beuron ist das keine Frage: Er ist jetzt schon – mit gerade einmal 14 Jahren – erfolgreicher Ölmüller.  mehr...

"Schawellsche" - Ulrike Neradt lieb Mundart

Ulrike Neradt ist eine waschechte Rheingauerin. Sie lebt und liebt ihren Dialekt und erklärt uns deshalb gerne, was es mit dem Begriff „Schawellsche“ auf sich hat.  mehr...

Alles wird gut

Eiscafé Besitzerin Agnes Covre aus Mainz will Mut machen und den Zusammenhalt in Zeiten von Corona stärken. Das Schild „Alles wird gut“ hat sie deshalb angebracht.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...