Joseph Moog wollte Rennfahrer und Pianist werden

Dauer

„Die Welt, in der ich mich bewege, ist schon ziemlich abgehoben und verrückt.“

Trotzdem liebt Joseph Moog seinen Beruf. Nebenbei Rennfahrer zu werden, hat er zwar nicht geschafft, aber dafür ist er Konzertpianist geworden. Und zwar auf den größten Bühnen der Klassikwelt von Japan bis Brasilien. Der Wendepunkt in seinem Leben war, als er seine Sandkastenfreundin nach Jahren wieder traf.

„Wir haben uns wiedergesehen und ich dachte: Wow, die ist ja eine richtige Frau geworden. Sie gibt mir sehr viel Kraft, sie ist auch Musikerin, aber sie ist auch im Leben drin und bodenständig, so wie ich.“

In der Pfalz geboren, lebt er heute an der Mosel, in Wincheringen, einem kleinen Dorf nahe Luxemburg. Ein Traumberuf und dazu noch ein bodenständiges Leben – manchmal werden Träume eben doch wahr!