Bäcker kämpft für seinen Lehrling

AUTOR
Dauer

Manfred Wagner ist empört. Es herrscht Fachkräftemangel, er findet einen zuverlässigen Mitarbeiter und nun wird er abgeschoben. Warum? Sultan Mohammad sagt, er sei aus Pakistan vor der Taliban geflohen, die schon seinen Bruder ermordete. Asyl bekommt er nicht, da seine Heimat als sicheres Herkunftsland eingestuft wird. Die Abschiebung ist unausweichlich.

Im Anschluss gibt es aber die Möglichkeit, mit einem Arbeitsvisum nach Irsch in Trier-Saarburg zurückzukehren. „Das sind alles nur Kosten“, bemängelt Manfred Wagner. „Der Junge hat seine Arbeit gemacht, er war pünktlich, er war immer da und dann heißt es auf einmal, er darf nicht mehr.“ Trotz aller Anstrengungen sieht es danach aus, dass die Behörden keine Ausnahme machen werden. „Wir finden keine Leute mehr zum Arbeiten. Keiner will mehr nachts um eins aufstehen. Ja, wo sollen wir denn Leute herkriegen? Wenn das so weiter geht, werden die kleinen Betriebe alle sterben. Auch wir.“


Mehr Heimat