Michael Schnaas erklärt den Mundart-Begriff "Haspel"

STAND
AUTOR/IN
Michèle Kraft
Michèle Kraft (Foto: SWR)
Julius Bauer
Julius Bauer Vorstellung (Foto: SWR)

„Ich arbeite an Deutschlands schönstem Arbeitsplatz.“

Michael Schnaas ist Fährmann und Inhaber der Mittelrheinfähre, die zwischen Niederheimbach und Lorch pendelt. Schon als Kind ist er immer mitgefahren und somit auf der Fähre aufgewachsen. Seit 1984 arbeitet er hauptberuflich auf dem Schiff und liebt seinen Job.

„Wenn ich mir vorstelle, dass manche Menschen 50 Jahre lang an irgendeinem Schreibtisch sitzen oder am Fließband stehen und immer wieder das Selbe machen, nein, da genieße ich lieber das Panorama. Aber reich wird man davon nicht.“

Sein Dialekt ist durch die Arbeit geprägt worden. Das ständige Pendeln zwischen Rheinland-Pfalz und Hessen hat bei ihm einen ganz eigenen Dialekt entstehen lassen. Er spricht weder reinstes Pfälzisch, noch Hessisch oder Rheinhessisch. Gerade deshalb ist es etwas ganz besonderes.

Mehr Mundart-Experten

Mainz

Mit „Pälzisch“ erfolgreich auf TikTok

Auf der Videoplattform TikTok parodiert Hirruiy in witzigen Kurzvideos das Pfälzer Lebensgefühl. Die Ideen dafür zieht er aus seinen eigenen Erfahrungen.  mehr...

Heute im Mundarträtsel – Bläster

Rita Simon aus Rennerod im Westerwald erklärt den Mundart-Begriff „Bäister“ auf Wäller Platt. Um dieses Dialekt-Wort dreht sich sogar ein ganzes Lied.  mehr...

Was bedeutet "Korscht"?

Michael Brötz ist stolzer Freiendiezer und "Korscht" ist für Michael ein typischer Begriff aus seiner Heimat zwischen Taunus und Westerwald. Hättest du gewusst, was es bedeutet?  mehr...

Wissen Sie, was ein „Traubedrigger“ ist?

Ulrike Neradts Herz schlägt für die Mundart. Sie möchte etwas zum Erhalt der regionalen Sprache im Rheingau beitragen. In unserem Beitrag erklärt sie den Begriff „Traubedrigger“.  mehr...

Weißt du, was ein „Traubedrigger“ ist?

Ulrike Neradts Herz schlägt für die Mundart. Sie möchte etwas zum Erhalt der regionalen Sprache im Rheingau beitragen. In unserem Beitrag erklärt sie den Begriff „Traubedrigger“.  mehr...

Singer-Songwriter auf schwäbisch

Seit ihrer Kindheit schwätzt Elena schwäbisch - wieso dann auch nicht singen? Als Mundartsängerin verbindet sie ihr musikalisches Talent mit ihrem Dialekt.  mehr...

Wenn ein Westerwälder über das Wetter spricht, klingt das so

Werner Simon aus Rennerod im Westerwald erklärt den Mundart-Begriff „Gewerrer“ auf Wäller Platt. Klar, dass es viele Wetter-Begriffe im Westerwälder Dialekt gibt.  mehr...

Wissen Sie, was die Hunsrücker mit "Muldehaaf" meinen?

365 Hunsrücker Schimpfwörter hat Erika Stephan aus Laufersweiler gesammelt. Das Wort "Muldehaaf" ist eines davon - aber es hat auch noch eine ganz andere Bedeutung.  mehr...

Khalil liebt den schwäbischen und badischen Dialekt

Khalil kam Ende 2015 als Flüchtling von Syrien nach Deutschland. Mit seinem Video „Schwäbisch für Anfänger“ hat er auf Facebook einen viralen Hit gelandet. Aber auch mit der badischen Sprache kennt er sich aus.  mehr...

Anna Lena Dörr: „Vom Lemmes gepiggt“

Anna Lena Dörr ist SWR-Moderatorin und gebürtige Saarländerin. Sie kennt sich aus mit der hiesigen Mundart und erklärt den Ausdruck „Vom Lemmes gepiggt“.  mehr...

Mehr Heimat

Paradies für Osterhasen: Ginny hat ein Faible fürs Dekorieren

Ginny aus Kraichtal ist früh dran: Schon viele Wochen vor Ostern hat sie ihr Haus österlich dekoriert – und es kommen immer noch mehr Häschen dazu.  mehr...

Die Krypta im Mainzer Dom birgt ein ganz besonderes Geheimnis

„Der Domstollen ist was, was den Mainzern liegt und ans Herz geht. Wir wollen die Menschen dabei immer wieder an den Dom erinnern und einen Bezug herstellen.“  mehr...

Kein Millionär, kein Model – Gipser Felix macht Handwerk instagramfähig

„Instagram will uns zeigen, dass jeder Millionär ist oder ein Model mit Sixpack." Gipser und Stuckateur Felix hält mit seinem Kanal dagegen. Die Botschaft: Spaß am Handwerk.  mehr...

Kein Herbst, sondern der Tod

Reiner Voß ist Biologe und Profi-Fotograf. Er fotografiert Pflanzen, die der Trockenheit zum Opfer gefallen sind und will so auf den Klimawandel aufmerksam machen.  mehr...

Kein Platz für Selbstdarsteller

Freiwillige Feuerwehr und Selbstdarstellung: Das passt nicht zusammen, sagt Markus aus Gärtringen. Für ihn zählen ganz andere Dinge.  mehr...

Mengen

"Ich möchte ein 100% schwarzer Deutscher sein."

Kossi ist Journalist und wurde in seiner alten Heimat Togo verfolgt. In Deutschland bekam er Asyl und lebt heute glücklich in Mengen. Für ihn sind die meisten Deutschen keine Rassisten. Viele hätten nur Angst vor dem Unbekannten.  mehr...

Rheinhessen

Weihnachten feiern als Agnostikerin

Kira liebt Weihnachten, glaubt aber nicht an die Geburt Jesu. Ob sie was verpasst, wenn das Fest nichts mehr mit Religion zu tun? Kira zieht deshalb zu einer katholischen Familie.  mehr...

Nie ohne Hut

Seit 24 Jahren führt Birgit aus Esslingen ihren Hutladen in der Altstadt. Ihr Traum ist es, Hüte mit Wolle von der schwäbischen Alb herzustellen.  mehr...

Rudolph war dabei sich ins Grab zu saufen, doch dann rettete ihm ein Spiel das Leben

Die meisten Stuttgarter kennen ihn: Er sitzt im Schlossgarten oder auf der Königstraße und spielt Schach. Aber was ist seine Geschichte?  mehr...

Nie wieder Glatze – Fabio hat sich Haare transplantieren lassen

Fabio aus Kornwestheim hat es getan: Er hat sich Haare transplantieren lassen. Und: Er spricht darüber! Er hat uns erzählt, warum die Schönheits-OP für ihn kein Tabu-Thema ist.    mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...